Skip to main content

Regenbogenkuchen Rezept

Regenbogenkuchen

Regenbogenkuchen

Regenbogenkuchen @iStockphoto/angeluisma

Ein Hingucker auf jedem Geburtstag ist definitiv der Anschnitt von Regenbogenkuchen, der sowohl Kinder als auch Erwachsene staunen lässt.

Zubereitung von Regenbogenkuchen

Für den Teig werden zunächst vier Eier getrennt und in einer Schale 250 g Zucker abgewogen. Das Eiweiß wird dann mit zwei Esslöffeln Wasser schaumig geschlagen. Der Zucker wird eingerieselt und die Masse wird zu festem Eischnee aufgeschlagen.

In einer zweiten Rührschüssel vermischt man 300 g Butter, zwei Päckchen Vanillezucker, 400 g Mehl und zwei Teelöffel Backpulver. Dazu werden die vier Eigelbe und 250 ml Buttermilch gegeben und zu einem cremigen Teig verrührt. Anschließend wird der Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber untergehoben.

Um die einzelnen Farbschichten zu bekommen, muss der Teig auf sechs Schüsseln aufgeteilt werden. Damit die Schichten gleichmäßig werden, sollten die einzelnen Portionen abgewogen werden. Nach der Aufteilung wird der Teig in jeder Schüssel in eine andere Farbe des Regenbogens eingefärbt. Dazu eignet sich Lebensmittelfarbe in den Farben rot, orange, gelb, grün, blau und lila.
Als nächstes den Backofen auf 170 °C Umluft oder 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. In der Zeit den Boden einer Backform einfetten und mit der ersten farbigen Teigportion befüllen. Der Boden benötigt 20 bis 25 Minuten im Backofen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte nach einer Viertelstunde eine Stäbchenprobe erfolgen. Anschließend löst man den Boden zum Auskühlen aus der Form, reinigt diese und fettet sie ein, um dann der Reihe nach die anderen Teigschichten zu backen.

Für die Buttercreme verrührt man 500 g Puderzucker mit 400 g weicher Butter für etwa fünf Minuten. Sind die Böden ausgekühlt und die Buttercreme fertig, kann mit dem Kuchenaufbau begonnen werden. Für einen Regenbogen beginnt man mit dem lila eingefärbten Boden, der dünn mit der Buttercreme bestrichen wird. Die weitere Reihenfolge ist blau, grün, gelb, orange und rot, wobei jeweils ein Teil der Buttercreme auf den Boden gestrichen wird. Der Regenbogenkuchen wird dann mit der übrigen Buttercreme eingestrichen, sodass er eine glatte weiße Oberfläche bekommt. Diese kann dann mit Streuseln, Glitzer oder anderen Dingen nach Wunsch dekoriert werden. Bevor der Kuchen angeschnitten wird, sollte er für eine gute halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt werden.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:
400 g Mehl
250 g Zucker
700 g Butter
500 g Puderzucker
4 Eier
2 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver
250 ml Buttermilch
etwas Lebensmittelfarbe

Top Artikel in Kuchen Rezepte