Skip to main content

Sizilianischer Ricotta-Schokoladen-Kuchen

Sizilianischer Ricotta-Schokoladen-Kuchen

Ricotta, Schokolade und Zimt ergeben eine unwiderstehlich leckere Kombination und man sollte vielleicht erstmal einen Fasttag einlegen, bevor man sich diesem Vergnügen hingibt. Der perfekte Kuchen für das Wochenende – köstlicher Geschmack und einfache Zubereitung. Außerdem sind die Feiertage ja vorbei und irgendwie muss das Schlemmen weiter seinen Lauf nehmen. Da kam mir dieses alte sizilianische Rezept genau recht. Zum Kuchen empfehle ich in kleine Scheiben geschnittenes Obst. Schaut nicht nur sehr schön aus, sondern haucht dem Gericht auch etwas Leichtigkeit und Frische ein.

Rezept für eine Runde italienische Schleckermäuler
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Prise Salz einstreuen, langsam 4 Esslöffel Zucker beigeben. Die Masse soll richtig schön steif sein.
Eigelb mit dem restlichen Zucker in einer weiteren Schüssel zu einer samtigen Masse schlagen, das gesiebte Mehl langsam beigeben. Ricotta, die Schokostückchen, Zitronenabrieb, Zimt und Vanillinzucker einrühren.
Die Eigelbmasse unter den steifen Eischnee heben.
Die Masse in eine gebutterte Springform (24 cm) einfüllen, glatt streichen und bei 170 Grad (Ober- und Unterhitze) 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Dann erst die Springform abnehmen.

Sizilianischer Ricotta-Schokoladen-Kuchen

Sizilianischer Ricotta-Schokoladen-Kuchen

Den Kuchen einen Tag vorm Essen zubereiten und im Kühlschrank lagern. Vorsicht beim Schneiden und Aufteilen! Durch die hohe Feuchtigkeit dieses Kuchens, brechen die Stücke leicht auseinander. Kurz vorm Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten
500 g Ricotta
100 g fein gehackte Blockschokolade
150 g Zucker
4 EL Mehl, gesiebt
4 Eier
1 abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 halbes Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Puderzucker zum Bestreuen
4 in Scheiben geschnittene Erdbeeren

Top Artikel in Kuchen Rezepte