Skip to main content

Spanischer Mandelkuchen Rezept

Spanischer Mandelkuchen

Zubereitung:
Vor der Zubereitung wird als erstes wird der Backofen vorgeheizt. Um den Teig für einen Mandelkuchen aus Spanien zu bearbeiten, benötigt man acht Eier. Eigelb und Eiweiß werden voneinander getrennt. Das Eigelb wird mit 250 Gramm Puderzucker verrührt. Anschließend wird eine Zitrone genommen. Die Schale wird von der Frucht getrennt und gerieben. Zu der zerriebenen Schale der Zitrone wird eine Messerspitze Zimt und eine Vanilleschote gegeben. Zitronenschalen, Zimt und Vanille werden in das Gemisch aus Eigelb und Puderzucker gegeben.

Im Anschluss werden 250 Gramm geschälte Mandeln genommen und klein gemahlen. Das Eiweiß wird im nächsten Schritt geschlagen, bis es steif ist und zu den bisher verarbeiteten Zutaten gegeben. Das Ganze wird gut miteinander verrührt, sodass man letztendlich den fertigen Teig hat. Für das Backen wird eine runde Kuchenform benötigt. Diese wird gefettet und anschließend mit dem Teig gefüllt. Die Form mit dem Teig wird nun in den vorgeheizten Backofen gestellt. Der Kuchen wird bei 180 Grad gebacken, bei einer Backzeit von etwa 50 Minuten. Nach dem Backen wird gewartet, bis der Kuchen abgekühlt ist. Danach wird er ordentlich mit Puderzucker bestreut, bis eine dicke Schicht entsteht. Der spanische Mandelkuchen kann mit einer Kugel Mandeleis serviert werden – sehr empfehlenswert als Erfrischung im Sommer.

Spanischer Mandelkuchen

Spanischer Mandelkuchen ©iStockphoto/Ron Hohenhaus

Portionen: 12
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit:30 Minuten

Zutaten:
250 g Mandel(n), geschälte
250 g Puderzucker
8 Eier
1 Vanilleschote
1 Zitrone, die Schale
1 Msp. Zimt
1 EL Öl, zum Einfetten
1 Prise Puderzucker, zum Bestäuben

Top Artikel in Kuchen Rezepte