Skip to main content

Kashmiri Chicken Rezept

Kashmiri Chicken

Um Kashmiri Chicken zuzubereiten, bedarf es weniger Handgriffe. Zuerst muss die Gewürzpaste hergestellt werden. Dazu werden sämtliche Gewürze – Zimt ausgenommen – mit dem Mörser zerkleinert. Das Gemisch sollte über eine gleichmäßige Körnergröße verfügen. Im nächsten Arbeitsschritt müssen Chili, Peperoni und Ingwer zur Hand genommen werden. Diese sollten möglichst klein gehackt werden. Daraufhin wird die Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten. Dabei ist darauf zu achten, dass die Ringe eine geringe Breite aufweisen. Das Hähnchenfilet wird zerteilt. Um ein angenehmes Essen zu ermöglichen, sollte das Filet in mundgerechte Stückchen zerteilt werden. Nun beginnt das eigentliche Kochen.

Die Butter bzw. Ghee wird nun in den Topf gegeben. Dieser wird erhitzt. Hat die Butter ihre Idealtemperatur erreicht, werden Chili, Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer hinzugefügt. Diese Zutaten dürfen nur kurz angebraten werden. Nun kommen die Stückchen des Hähnchenfilets dazu. Die Temperatur kann an dieser Stelle reduziert werden, damit die Zwiebeln nicht verbrennen. Jetzt wird dem Gericht der indische Geschmack verliehen.
Dazu müssen die Zimtstange, Cashews und die Gewürzmischung untergerührt werden. Damit das Essen cremig wird, ist nun Sahne hinzuzufügen. Köche müssen darauf achten, dass das Essen nicht anbrennt und das Hähnchen die ideale Festigkeit aufweist. Um dies zu erreichen, sollte das Essen regelmäßig umgerührt werden. Kashmiri Chicken muss 10 Minuten kochen. Im nächsten Schritt wird die Zimtstange entfernt. Ihr Aroma hat sich bereits aufs gesamte Essen ausgebreitet und sich dabei völlig entfaltet. Besonders lecker schmeckt das Gericht mit Garlic Naan und Reis. Bei Garlic Naan handelt es sich um das berühmte Knoblauchbrot aus dem Norden Indiens. Es kann einfach und schnell zubereitet werden.

Kashmiri Chicken

Kashmiri Chicken ©iStockphoto/Elzbieta Sekowska

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
400g Hähnchenfilet
1 frische Chilischote oder Peperoni
75g Cashew-Nüsse (oder Mandeln)
2 EL Butter (besser: Ghee)
1 Bund Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stück Ingwer (oder 3 TL Ingwerpulver)
200g Sahne
1 Zimtstange
1 Prise Pfeffer, Salz
2 EL Curry-Gewürzpaste

Gewürzpaste
2 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
2 Nelken
3 Pimentkörner
1/2 Kapsel Karadamomsamen

Top Artikel in Geflügel Rezepte