Skip to main content

American Cheesecake Rezept

American Cheesecake

Der allererste Schritt besteht darin, den Ofen vorzuheizen. Am besten sind 220 °C bei Ober- und Unterhitze. Wer lieber mit Heißluft arbeitet, wählt entsprechend 200 °C. Bei einem Gasherd sollte auf Stufe 4 bis 5 vorgeheizt werden.

Während des Vorheizens wird als Erstes der Boden vorbereitet. Dazu werden zunächst die Vollkornkekse zerkleinert. Am einfachsten geht das mit einer Küchenmaschine. Genauso gut ist es aber auch mechanisch möglich. Dazu werden die Kekse in eine stabile Plastiktüte, beispielsweise einen Gefrierbeutel, gefüllt. Sobald die Tüte gut verschlossen ist, können die Kekse mit einem Nudelholz oder Topf ordentlich zertrümmert werden. Anschließend werden die Kekskrümel in einer Schüssel gründlich mit geschmolzener Butter und Zucker vermischt. Sobald die Masse fest verbunden ist, wird sie in eine Springform (Durchmesser: 24 Zentimeter) gegeben und mit den Fingern an deren Boden gedrückt. Danach muss die Masse für 15 Minuten in den Kühlschrank, um auszukühlen.

In dieser Zeit wird in einer großen Schüssel die Füllung zubereitet. Dazu werden Mehl, Eier, Zucker, Schlagsahne, Frischkäse, Zitronensaft, Vanilleextrakt und Sour Cream zusammengegeben. Die Zutaten werden mit einem Mixer auf mittlerer Stufe zu einer geschmeidigen Masse verrührt. Es ist wichtig, die Geschwindigkeit des Mixers nicht zu hoch zu wählen. Die Füllmasse verflüssigt sich sonst zu stark und könnte im Ofen aus der Form herauslaufen.

Nach dem Zubereiten der Füllmasse kann auch schon bald der Boden aus dem Kühlschrank genommen werden. Das Einfüllen der Kuchenmasse sollte sehr langsam und vorsichtig erfolgen, damit der Boden nicht aufgerissen wird. Als Hilfsmittel kann ein Löffel dienen, über dessen untere Seite die Füllmasse eingegossen wird. Dadurch wird der Prozess automatisch verlangsamt. Sobald die komplette Masse eingefüllt ist, muss alles für fünf bis zehn Minuten bei Raumtemperatur ruhen, damit der Teig sich setzen kann.

Nach der Ruhezeit wird die Springform in den vorgeheizten Backofen gegeben und der Cheesecake für zunächst 15 Minuten bei 200 °C gebacken. Anschließend wird die Temperatur auf 135 °C reduziert und der Kuchen für weitere 60 Minuten im Ofen gebacken. Sobald die Zeit abgelaufen ist, wird der Ofen ausgeschaltet, aber – das ist sehr wichtig! – nicht geöffnet. Der Cheesecake muss nach dem Backen für weitere zwei Stunden im Ofen verbleiben, um dort ausreichend langsam auf Raumtemperatur abkühlen zu können. Anschließend wird der Kuchen aus der Form genommen und für acht weitere Stunden zum Auskühlen in den Kühlschrank gestellt.

Bodenvariante
Der original New York Cheesecake kann auch mit einem Boden ohne Vollkornkekse hergestellt werden. Dafür werden Mehl, Zucker, Vanilleextrakt, Salz und Zitronenzesten in einer Schüssel gut vermischt und schließlich in der Mitte mit einer Kuhle versehen. In diese werden weiche Butter und ein Eigelb gefüllt und ordentlich mit dem Mixer oder den Händen mit den restlichen Zutaten vermengt. Der Teig ist fertig, wenn er sich problemlos von den Händen und der Schüssel lösen lässt. Der fertige Teig wird zu einer Kugel geformt und in eine Kunststofffolie gewickelt. Danach muss er für eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Währenddessen kann wie oben beschrieben die Füllmasse vorbereitet werden.

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen ©iStockphoto/CelestevanRooyenPHOTOGRAPHY

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:

Für den Boden:
125 g Kekse (Graham Crackers, bei meinen Rezepten oder Butterkekse)
50 g Zucker, weißer
80 g Butter, zerlassen

Für die Füllung:
6 große Eier
300 g Zucker, weißer
900 g Frischkäse, zimmerwarm
250 ml Sour Cream, natur oder Schmand
250 ml Schlagsahne, flüssige
1 Zitrone(n), den Saft davon
1 EL Vanilleextrakt
2 EL Mehl (gehäufter EL)

Top Artikel in Amerikanische Rezepte