Skip to main content

Lachs-Gurken-Salat Rezept

Lachs-Gurken-Salat
Lachs-Gurken-Salat

Lachs-Gurken-Salat ©iStockphoto/Mariha-kitchen

Zubereitung von Lachs-Gurken-Salat

Für den leckeren Lachs-Gurken-Salat werden 500 Gramm rohes Lachsfilet benötigt. Dieses Filet wird in Würfel geschnitten und zum Marinieren in eine Schüssel gegeben. Die Marinade besteht aus einer gehackten Knoblauchzehe, einer in Ringe zerteilten Chilischote und 3 Esslöffeln Sesamöl.

Beim Schneiden von Chilis zieht man Einmalhandschuhe an und dosiert allzu scharfe Chilis vorsichtig. Diese Marinade verteilt man nun über dem gewürfelten Lachsfilet und lässt das Ganze etwa eine halbe Stunde lang ziehen. In der Zwischenzeit zerteilt man einen schönen Kopfsalat und wäscht ihn zweimal. Gewaschenen Salat gibt man in die Salatschleuder, damit er trocken wird und somit den Geschmack der Marinade besser annehmen kann. Nun schält man mit einem Sparschäler die Schale einer Salatgurke fast völlig ab, bevor man sie in dünne Scheiben schneidet. Danach gibt man den Kopfsalat, die Gurkenscheiben und 50 Gramm Sprossen in eine große Salatschüssel. Die Salatsoße besteht aus weiteren 3 Esslöffeln Sesamöl, 3 Esslöffeln Zitronensaft, einem Teelöffel geriebenen Ingwer und aus einer Prise Zucker. Sie wird mit etwas Pfeffer und Salz gewürzt und zur Seite gestellt. Nun brät man das Lachsfilet samt Marinade von allen Seiten durch und lässt es etwas abkühlen. Jetzt verteilt man die Marinade über dem Salat und mischt ihn vorsichtig durch, bevor man ihn portionsweise auf Tellern anrichtet.

Zum Schluss kommt das Lachsfilet auf den Salat, der sofort mit einer Scheibe Brot serviert werden kann. Kopfsalat ist ein sehr zarter Salat, der schnell zusammenfällt, weshalb die Salatsoße immer erst kurz vor dem Servieren hinzugegeben wird. Lachs ist in unseren Breiten ein sehr beliebter Speisefisch. Sein Fleisch enthält wertvolle, ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die der Gesundheit des Menschen zugute kommen. Man unterscheidet beim Kauf von Lachs zwischen Wildlachs und Zuchtlachs. Selbstverständlich ist Wildlachs um etliches teurer als Lachs aus der Zucht. Allerdings ist Zuchtlachs in den letzten Jahren in die Schlagzeilen geraten, weil in ihm immer wieder Schadstoffe gefunden wurden. Auch geschmacklich sind Unterschiede vorhanden, denn Wildlachs schmeckt intensiver als Zuchtlachs.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
500 g Lachsfilet
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
1 Kopfsalat
1 Salatgurke
50 g Sprossen
1 TL geriebener Ingwer
6 EL Sesamöl
3 EL Zitronensaft
1 Prise Zucker
1 Prise Salz

Nährwertangaben:
340 kcal pro Person
24 g Eiweiß
26 g Fett
2 g Kohlenhydrate

Top Artikel in Salat Rezepte