Skip to main content

Zitronenkuchen Rezept

Zitronenkuchen

Im ersten Arbeitsschritt den Backofen auf 175 °C bis 195 °C vorheitzen. In der Zwischenzeit die Schalen von drei unbehandelten Zitronen mit einer Küchenreibe entfernen. Die Zitronenschalen aufbewahren, da diese für den Kuchenteig benötigt werden. Zwei der Zitronen auspressen und den Saft in einem Gefäß auffangen.

Eier und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Anschließend gesiebtes Mehl, Vanillezucker, die Zitronenschalen, Backpulver sowie Margarine nach und nach hinzugeben. Mit einem Handrührgerät die Masse zu einem geschmeidigen Teig vermengen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und den gesamten Teig darauf verstreichen. Das gelingt recht einfach mit einem Teigspachtel. Den Teig für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben und auf der mittleren Schiene backen lassen.

Aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft wird nun eine Glasur zubereitet. Dafür die Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren. Damit der Überzug auch schön dickflüssig wird, sollte der Zitronensaft nur sparsam in den Puderzucker geträufelt werden.

Den Kuchenteig aus dem Backofen nehmen, sobald er goldbraun gebacken ist und mit einer Gabel in regelmäßigen Abständen einstechen. Anschließend die Zitronenglasur mit einem Spachtel großzügig auf dem Kuchen verstreichen. Die Löcher im noch warmen Kuchen sorgen dafür, dass die Glasur tief in den Teig eindringen und ihn locker und saftig machen kann.

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen ©iStockphoto/cook-and-style

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
350 g Margarine
350 g Mehl
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver (gehäufte TL)
6 Eier
3 Zitronen, unbehandelte
300 g Puderzucker

Top Artikel in Kuchen Rezepte