Skip to main content

Blech-Butterkuchen Rezept

Blech-Butterkuchen

Für ein gelungenes Backergebnis muss zunächst die Milch erhitzt werden. Es ist darauf zu achten, dass sie eine lauwarme Endtemperatur hat. Daraufhin wird die Hefe in die Milch gegeben. Dazu ist sie zu zerbröseln. Auf diese Weise kann sie sich schneller auflösen. Nun können Milch und Hefe umgerührt werden, damit eine gleichmäßige Flüssigkeit entsteht. Daraufhin müssen die folgenden Zutaten hinzugefügt werden: Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und das Ei. Um sich die Arbeit zu erleichtern, bietet sich der Gebrauch eines Handrührers an. Für diesen Teig sind die Knethaken zu verwenden. Sobald sich eine relativ einheitliche Masse gebildet hat, kann der Handrührer ausgeschaltet und auf die Seite gestellt werden.

Nun ist die Kraft der Hände gefragt. Der Teig ist zu kneten, bis er völlig homogen ist. Daraufhin muss der Teig 1 Stunde gehen. Dazu ist er mit einem Tuch abzudecken und kann an einem warmen Platz aufbewahrt werden. Die erhöhte Temperatur ist wichtig, damit sich die Hefe vollständig entfalten kann.

Danach ist der Tisch mit Mehl zu bestreuen. Auf der Arbeitsfläche wird der Teig ausgebreitet und erneut durchgeknetet. Zur Vereinfachung des folgenden Arbeitsschrittes ist aus dem Teig eine Rolle zu formen. Diese wird auf das Backblech gegeben. Auf diesem muss er gleichmäßig ausgerollt werden. Die übrige Butter ist in Flöckchen zu zerteilen. Sie wird über dem ausgerollten Teig verstreut. Nun müssen Vanillezucker und Zucker miteinander vermischt werden. Das Gemisch ist gleichmäßig auf dem Kuchenboden zu verteilen. Zum Schluss sind die Mandeln an der Reihe. Damit der Kuchen ein schönes Aussehen hat, sollten die Mandeln in gleichen Abständen auf den Kuchenboden gelegt werden. Ein weiteres Mal muss der Kuchen ruhen. Die ideale Zeit für diesen Prozess beträgt 15 Minuten. Danach kann der Kuchen in den Backofen geschoben werden. Der Ofen sollte zwingend vorheizen, während der Kuchen bereits im Ofen ist. Auf diese Weise kann sich die Hefe langsam an die steigende Temperatur gewöhnen. Er muss bei einer Temperatur von 200 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze gebacken werden. Die Dauer des Backvorganges beträgt 20 Minuten.

Bechkuchen

Bechkuchen ©iStockphoto/Edith64

Portionen: 8
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:

Für den Teig:
500 g Weizenmehl
1 Würfel Hefe
50 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prisen Salz
1 Ei
250 ml Milch
100 g Butter, weiche
1 Prise Mehl für die Arbeitsfläche

Für den Belag:
200 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Mandeln, gehobelte

Top Artikel in Kuchen Rezepte