Skip to main content

Preiselbeer-Konfitüre Rezept

Preiselbeer-Konfitüre

Wenn sich die Südhalbkugel unseres Planeten der Sonne zuneigt, in Europa die Nächte kühl und die Tage kurz werden, wird es Zeit sich mit schwedischen Preiselbeeren einzudecken. Ich würde ja auch österreichische verwenden, aber irgendwie scheint Schweden das Monopol an diesen Beeren zu besitzen. Preiselbeer-Konfitüre ist wirklich schnell und einfach herzustellen. Ich verwende sie zu Wild, Gebackenem (Paniertem), Pasteten und am liebsten mag ich den herb-süßen Geschmack zu Gans oder Ente. Mit zwei Gläsern komme ich gut durch die Saison. Wer größere Gesellschaften plant oder auch damit Backen möchte, sollte die doppelte oder dreifache Menge zubereiten. Durch ihren hohen Pektingehalt gelieren Preiselbeeren ohne speziellen Gelierzucker.

Rezept für zwei Einmachgläser schwedisches Beeren-Leckerli

Wasser ins Spülbecken oder eine Schüssel einfüllen. Die Preiselbeeren hineinschütten. Beeren waschen und eventuelle Stiele entfernen. Die verdorbenen Früchte sinken ab. Die an der Oberfläche schwimmenden Preiselbeeren abschöpfen und trocknen lassen.

Zucker und Ingwer mit dem Wein in einem Kochtopf 10 Minuten kochen lassen. Beeren dazugeben und weitere 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Danach Orangensaft einrühren.

Fertige Preiselbeer-Konfitüre in sterile Gläser abfüllen.

Preiselbeer-Konfitüre

Preiselbeer-Konfitüre

Die Konfitüre 1 Tag durchziehen lassen, bevor man sie verwendet.

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten
300 g Preiselbeeren, frisch
150 g Kristallzucker
1 EL Orangensaft
100 ml Rotwein
1 kleines Stück Ingwerknolle, fein gerieben

Top Artikel in Desserts Rezepte