Skip to main content

Low Carb Zucchini Spaghetti Rezept

Low Carb Zucchini Spaghetti

Pro Portion benötigt man für dieses Gericht eine Zucchini: Damit aus dieser „Nudeln“ werden, verarbeitet man sie mit einem Sparschäler zu dünnen Bändern, ähnlich wie Spaghetti oder Tagliatelle.

Anschließend werden die Zucchinistreifen in etwas Olivenöl angebraten. Nach kurzer Zeit gibt man zwei klein geschnittene Tomaten sowie 2 Esslöffel Wasser hinzu. Letzteres sorgt dafür, dass sich die Zucchini später leichter um die Gabel wickeln lassen.

Im nächsten Schritt fügt man 3 Esslöffel Tomatenmark und Frischkäse nach Belieben hinzu. Für den Geschmack sorgen Salz und Pfeffer sowie weitere Gewürze nach Gusto. Besonders gut eignet sich z. B. Paprikapulver oder ein Gyrosgewürz. Wenn die Zucchini-Spaghetti dann noch etwas geköchelt haben, können sie serviert werden. Vielleicht – wie das bei „Pasta“ üblich ist – mit etwas Parmesan?

Wer diesem Gericht einen etwas kräftigeren Geschmack verleihen möchte, kann auch Ziegenfrischkäse verwenden oder etwas frisch gepressten Knoblauch untermischen.
Eine weitere Abwandlung des Grundrezepts besteht darin, nicht nur Zucchini, sondern auch Möhren mithilfe eines Sparschälers in „Nudeln“ zu verwandeln. Wenn es etwas gehaltvoller und dennoch vegetarisch sein soll, bietet sich das Untermengen von Soja-Schnetzel oder Tofu-Würfelchen an.

Obwohl die Zucchini-Spaghetti im Grunde selbst eine vollwertige vegetarische Mahlzeit darstellen, können sie jederzeit auch als schmackhafte Beilage dienen. Sie harmonieren beispielsweise sehr gut mit Lachs, Hähnchenfleisch oder mit Thunfisch.

Low Carb Zucchini Spaghetti

Low Carb Zucchini Spaghetti ©iStockphoto/deeepblue

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten
1 Zucchini
2 Tomaten
2 EL Mineralwasser
3 EL Tomatenmark
1 TL gehäuft Frischkäse
1 Prise Kräuter
1 Prise Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl

Top Artikel in Low Carb Rezepte