Skip to main content

Lasagne Bolognese Rezept

Lasagne Bolognese

Lasagne ist eigentlich nicht so mein Ding. Aus dem einfachen Grund, weil ich keine Bechamelsauce mag und deshalb esse ich sie nur selbstgemacht. Wer zu beschäftigt ist, um eine echte und zeitaufwendige Lasagne selber zuzubereiten, findet in diesem Rezept eine gute Alternative. Macht zwar auch ziemlich satt, ist aber längst nicht so schwer wie das italienische Original. Auch gut geeignet zum Vorbereiten für Feste, kinderfreundlich und für Gemüseverweigerer. Ach ja, und es gibt kein Gesetz, das besagt, man dürfte nur rechteckige Stücke aus der Lasagne schneiden. In dreieckiger Form hat sie meinen Augen sogar noch einen Tick besser geschmeckt. Ein Salat bietet sich als Beilage erster Wahl dazu an.

Rezept ergibt eine große Wanne Lasagne für Bechamel-Hasser

(reicht für sechs ausgehungerte Personen)

In einer großen Pfanne das Olivenöl auf hohe Temperatur erhitzen und das Hackfleisch darin braten bis es angebräunt ist. In der gleichen Pfanne die Zwiebel neben dem Fleisch gleichzeitig alleine braten. Erst am Schluss mit dem Hackfleisch vermischen, dabei auch den Knoblauch zufügen. Salzen, pfeffern und mit der Rindssuppe aufgießen. Auf niedrige Temperatur zurückschalten.Tomatenpüree, stückige Tomaten,Tomatenmark und Sahne einrühren. Mit Oregano, Basilikum und Tabasco würzen. 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. 15 Minuten auskühlen lassen.

Ofen auf 180°C Umluft (Ober-Unterhitze 200°C) vorheizen. Die Auflaufform mit Olivenöl auswischen.

Lasagne Bolognese

Lasagne Bolognese

Den Boden der Form dünn mit Sauce bedecken. Darauf eine Schicht mit drei Lasagneblättern nebeneinander. Wieder mit Sauce bedecken. Darauf achten, dass die Lasagneblätter komplett mit Sauce bedeckt sind. Insgesamt sind es vier Lasagneplattenschichten übereinander. Die oberste Schickt wird mit Sauce bedeckt. Darauf wird die Crème fraîche verteilt und ganz oben der Käse aufstreut.

Ungefähr 30-40 Minuten backen. Wenn der Käse schön angebräunt ist, darf sie aus dem Ofen und noch 10 Minuten ruhen bis sie angeschnitten wird.

Tipp: Lässt sich sehr gut portionsweise einfrieren oder am nächsten Tag noch mal aufgewärmt genießen.

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten
800 g Hackfleisch
12 Lasagneplatten (ohne Vorkochen)
1 rote Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
500 ml passierte Tomaten
1 Dose stückige Tomaten
2 EL Tomatenmark
50 ml Sahne (Schlagobers)
50 ml Rindssuppe oder Wasser
1 Becher Crème fraîche
1/2 TL Oregano
1/2 TL Basilikum
1 Spritzer Tabasco
200 g geriebener Käse (der gerade im Kühlschrank ist)
1 Prise Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl

1 Auflaufform (meine ist 22 cm x 32 cm groß)

Top Artikel in Aufläufe Rezepte