Skip to main content

Quiche Lorraine Rezept

Quiche Lorraine

Zubereitung:
Für den Teig zunächst ein Ei mit dem Mehl und einer guten Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und dazugeben. Zutaten mit den Händen solange verkneten, bis alles Mehl aufgenommen ist, und der Teig zu einer Kugel geformt werden kann. In Folie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Eine Backform von 26 cm Durchmesser mit etwas Butter einfetten. In der Zwischenzeit den Backofen schonmal auf 200° vorheizen. Bei Umluft auf 180°. Für den Belag nun die restlichen drei Eier in einer Schüssel aufschlagen und verquirlen. Die Crème fraîche und den geriebenen Käse unterheben, und alles gut verrühren. Mit Pfeffer und wenig Muskat abschmecken.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in die Form drücken. Dazu kann man entweder die Hände benutzen, oder man rollt den Teig erst mit einem Nudelholz etwas flach und gibt ihn dann in die Form. Dabei nicht vergessen, etwas Mehl auf die Arbeitsfläche zu geben, sonst hängt der Teig an. Den Rand etwa 2 cm hochziehen. Schließlich die Speckwürfel gleichmäßig auf dem Teig verteilen und darüber die Ei-Käse-Crème fraîche-Masse geben. Glatt streichen.

Die Quiche braucht im Ofen auf mittlerer Schiene ungefähr 30 Minuten. Zu dieser Quiche paßt sehr gut ein grüner Salat und ein trockener Weißwein. Wer Speckwürfel nicht mag, kann sie durch Schinkenstückchen ersetzen. Die Quiche schmeckt auch aufgewärmt noch herrlich und ist somit ideal, wenn Gäste kommen. Einfach beizeiten zubereiten, und wenn die Gäste da sind nochmals in den Ofen schieben. Lecker.

Bon Appétit !

Quiche Lorraine

Quiche Lorraine ©iStockphoto/Ademka

Portionen: 4-6
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:
4 Eier
250 g Mehl
125 g Butter
Eine Prise Salz
250 g Crème fraîche
200 g Speckwürfel
200 g geriebener Gruyère
Eine Prise Pfeffer und Muskat
10g Fett für die Form

Top Artikel in Aufläufe Rezepte