Skip to main content

Was Sie schon immer über Sauerkraut wissen wollten

5 überraschende Fakten über den fermentierten Weißkohl

Bevor wir in die faszinierende Welt des Sauerkrauts einsteigen, wollen wir zunächst einmal kurz einige Dinge zum Thema klären:

Was ist Sauerkraut?

Sauerkraut ist kleingeschnittener, fermentierter Weißkohl. Hierzu wird Weißkohl mit Salz versetzt und durch natürliche Milchsäuregärung haltbar gemacht. Um Sauerkraut in Speisen zu genießen, sollte man ihn mindestens 1 Stunde lange kochen. Aber auch roh hat er seine Vorzüge.

Woher kommt Sauerkraut ursprünglich?

Woher das Sauerkraut genau kommt ist nicht überliefert. Das Verfahren zur Haltbarmachung mittels Milchsäuregärung ist aber schon sehr lange bekannt. Erwähnungen findet Sauerkraut bereits im antiken Griechenland, im Römischen Reich und auch im alten China. Im 13. Jahrhundert wurde Sauerkraut in einer Österreichischen Erzählung erstmals erwähnt.

Sauerkraut Fakt # 1

Sauerkraut ist besonders reich an Vitaminen und Mineralstoffen und hat dabei sehr wenige Kalorien.

Sauerkraut

Sauerkraut @iStockphoto/iuliia_n

Die wichtigsten Vitamine in Sauerkraut sind: Vitamin C für ein starkes Immunsystem, Beta Carotin für gesunde Augen und Haut, Vitamin K für Knochen und Blutgerinnung, Folsäure zur Bildung von Blut und andere.

Zu den bedeutendsten Mineralstoffen zählen: Natrium für Muskeln und Gehirn, Kalium für Herz und Zellen, Magnesium für Muskeln und Herz, sowie Calcium für gesunde Nerven und den Hormonhaushalt. Dabei hat Sauerkraut nur 15 bis 19 Kcal oder 80 kJ/100 g.

Sauerkraut Fakt # 2

Probiotische Bakterien im Sauerkraut stärken unser Immunsystem, fördern die Verdauung und unser allgemeines Wohlbefinden.

Die probiotischen Bakterien, wie sie auch in manchen Yoghurts vorhanden sind, entstehen bei der Fermentation und sind für unsere eigene Gesundheit von großem Vorteil. Sie helfen unserer Darmflora, sich zu entwickeln und so unser Immunsystem zu stärken.

In unserem Darm leben rund 100.000.000.000.000.000 Mikroorganismen (ja, eine 1 mit 17 Nullen). Die im Sauerkraut vorhandenen Bakterien unterstützen unseren Darm bei der Aufrechterhaltung seiner wichtigen Funktionen. Hierzu zählen neben der Verdauung, die Stärkung unseres Immunsystems und die Funktion als vorderste Verteidigung beim Eindringen unerwünschter Bakterien und Viren.

Sauerkraut Fakt # 3

Sauerkraut hilft beim Abnehmen

Der sehr geringe Fettanteil und der auf der anderen Seite hohe Anteil an Ballaststoffen führt zu gerade einmal 19 Kcal je 100 gr Sauerkraut. Das ist ein wahrlicher Spitzenwert und erklärt, warum Sauerkraut bei einer Diät wunderbar unterstützen kann.

Einige der probiotischen Bakterien im Sauerkraut scheinen zudem dafür zu sorgen, dass Fette vom Körper nicht so gut aufgenommen und unverarbeitet wieder ausgeschieden werden.

Sauerkraut Fakt # 4

Sauerkraut kann Krebs verhindern
Auch wenn Studien zu diesem Thema noch in den Kinderschuhen stecken, scheint bereits heute gesichert zu sein, dass Sauerkraut einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Krebszellen hat.

Die Mechanismen dahinter sind noch nicht ganz klar, aber es wird vermutet, dass zum einen die Antioxidantien des Weißkohls – respektive des Sauerkrauts – dabei helfen, unser Erbgut zu schützen und krankhafte Mutationen so zu unterbinden. Andererseits wurde die Theorie aufgestellt, dass bei dem Fermentationsprozess selbst besondere Pflanzenstoffe entstehen, die das Zellwachstum von Krebszellen hemmen.

Die Liste möglicher weiterer positiver Effekte auf verschiedene Bereiche des Körpers ist lang und reicht von der Unterstützung der Herzgesundheit, über stärkere Knochen bis hin zu Stress mindernden Einflüssen.

Sauerkraut Fakt # 5

Sauerkraut ist einfach lecker und besonders vielseitig.
Ob Sie nun Sauerkraut roh essen möchten – hier wird übrigens eine Menge von rund 2 Esslöffeln täglich empfohlen -, ob Sie Sauerkraut ganz klassisch zubereiten wollen, als Beilage zu einem schönen Schweinebraten, als Sauerkrautsalat oder aber das Sauerkraut als Hauptbestandteil im Szegediner Gulasch schätzen, die Vielfalt der Sauerkraut Rezepte ist sehr groß.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen einiges Neue über dieses alte Gemüse näher bringen. Warum es keine alte Volksweisheit wie im englischen Sprachraum für den Apfel “An apple a day keeps the doctor away” bei uns für das Sauerkraut gibt, ist uns ein Rätsel.

Ein kleiner Extra-Tipp zum Schluss: Anstelle von Sauerkraut selbst, können Sie auch jeden Tag ein Glas Sauerkrautsaft trinken. Auch hierbei kommen Sie in den Genuss der meisten seiner positiven Eigenschaften.

Top Artikel in Ernährung