Skip to main content

Wasser vor dem Gebrauch destillieren – So gelingt‘s

Ob beim Kochen von Nudeln, der Zubereitung von Getränken oder als Zutat in einem Rezept: Wasser, das durch die Leitung zu Ihnen gelangt, sollte sauer und rein sein. Schließlich gelangen alle Inhaltsstoffe des Wassers unverarbeitet in Ihren Körper. Viele Menschen setzen daher vor dem Gebrauch des Wassers auf ein Destilliergerät. Mit einem solchen können sie nicht nur das Wasser zur Zubereitung von Speisen optimieren, sondern auch das Trinkwasser Ihrer Haustiere reinigen. Welche Vorteile gehen für Sie mit einem Wasserdestilliergerät einher? Und wie setzen Sie ein solches ein?

Wasser

Wasser @iStockphoto/Dmitry Fisher

Warum sollte Wasser destilliert werden?

Die Destillation ist die effizienteste Methode, um reines, sauberes und gesundes Wasser herzustellen. Im Prozess werden nicht nur Giftstoffe, Chemikalien und unerwünschte Mineralien aus dem Wasser entfernt, sondern auch Krankheitserreger. So erhalten Sie reines Wasser, frei von Mikroorganismen oder Substanzen, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen können.
Die Vorteile von destilliertem Wasser liegen daher klar vor: Da Krankheitserreger den Destillationsprozess nicht überleben, verringert das Trinken von destilliertem Wasser das Risiko von Krankheiten. Zudem sind in destilliertem Wasser keine schädlichen Chemikalien enthalten.
Destilliertes Wasser ist chemisch rein, da es keine Mineralien oder Mikroorganismen enthält.

Ein Destilliergerät kaufen

Haben Sie sich entschlossen, ein Wasserdestilliergerät zu erwerben, sollten Sie auf die Qualität sowie die Funktionsweise achten. Im Fokus sollte die Verarbeitung Ihres Gerätes stehen – schließlich wünschen Sie sich hochwertiges Wasser als Endprodukt. Das gelingt, wenn Sie sich für ein Modell entscheiden, das aus Glas oder Edelstahl besteht. Kostengünstige Alternativen sind Destilliergeräte aus Kunststoff. Dabei kommt das Wasser jedoch dauerhaft in Kontakt mit dem Kunststoff, was zu kleinen Verunreinigungen führen könnte.
Achten Sie zudem auf die Leistung des Gerätes. Der Prozess des Destillierens sollte keine Stunden in Anspruch nehmen, sondern in kurzer Zeit mehrere Liter Wasser reinigen. Nur ein schnell arbeitendes Gerät kann Ihnen in kurzer Zeit ausreichend destilliertes Wasser bieten.

Destilliertes Wasser mit Bedacht einsetzen

Zwar ist destilliertes Wasser frei von Keimen und Erregern, jedoch sollten Sie es nicht täglich trinken.
Das destillierte Wasser kann wegen des schnellen Verlusts von Elektrolyten wie Natrium, Kalium, Chloride und Mineralien wie Magnesium gefährlich sein. Wer ausschließlich destilliertes Wasser trinkt, kann durch diese Mängel an Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck leiden. Durch die Zubereitung von Lebensmitteln in destilliertem Wasser werden den Lebensmitteln Mineralien entzogen und ihr Nährwert verringert.

Destilliertes Wasser ist ein aktives Absorptionsmittel und absorbiert bei Kontakt mit Luft Kohlendioxid, wodurch es sauer wird. Je mehr destilliertes Wasser ein Mensch trinkt, desto saurer wird sein Körper.
Das ideale Wasser für den menschlichen Körper sollte leicht alkalisch sein, und dies erfordert das Vorhandensein von Mineralien wie Kalzium und Magnesium. Destilliertes Wasser ist tendenziell sauer und kann nur empfohlen werden, um dem Körper Gifte zu entziehen. Sobald dies erreicht ist, sollte der Verbrauch von destilliertem Wasser eingestellt werden.

Aus ebendiesem Grunde sollten Sie das Wasser nur in Maßen einsetzen. Ebenso gilt es Haustiere nicht ausschließlich mit destilliertem Wasser zu versorgen. Ebenso wie der Mensch, benötigt Ihr Hund oder Ihre Katze ausreichend Mineralstoffe aus dem Wasser.

Top Artikel in Ernährung