Skip to main content

Malai Kofta

Malai Kofta

Malai Kofta – Die köstlichen indischen Gemüsebällchen. Für diese pfiffigen Gemüsebällchen werden zuerst die gekochten Kartoffeln zerdrückt. Nun wird das gewünschte Gemüse ausgewählt (z. B. Erbsen, Blumenkohl und Karotten). Die Gemüsesorten werden gegart, gerieben und zur weiteren Zubereitung beiseite gestellt. Die Karotten müssen nicht gegart werden.

Das Gemüse wird nun in ein Küchentuch gefüllt und die verbliebene Flüssigkeit herausgepresst. Dies ist sehr wichtig, damit die Gemüsebällchen nicht matschig werden oder auseinander fallen. Gegebenenfalls können Sie den übriggebliebenen Gemüsesaft auch für die Sauce verwenden.

Geben Sie nun das Gemüse, die Kartoffeln und den geriebenen Paneer in eine Schüssel und würzen Sie mit 1 TL Paprikapulver, 1 TL Kreuzkümmel, 2 TL Koriander und etwas Salz. Fügen Sie nun die Hälfte der gehackten Korianderblätter und der geriebenen Cashewnüsse hinzu, und vermengen Sie alles kräftig mit Ihren Händen, bis eine feste, geschmeidige Masse entsteht. Formen Sie daraufhin kleine Bällchen aus dem Teig (etwa 12 Stück) und wälzen Sie diese in etwas Mehl. Jetzt werden die Gemüsebällchen in heißem Öl entweder in einer Fritteuse oder im Wok frittiert bis sie rundherum goldgelb sind. Danach sollten sie herausgenommen werden und vorsichtig auf Küchenpapier abtropfen.

Für die Zubereitung der Sauce sollten Sie zuerst die Zwiebeln würfeln und in 2 EL Öl anbraten. Geben Sie danach etwas Salz hinzu. Sind die Zwiebeln angeschwitzt und hellbraun, können Sie den geriebenen Ingwer und den Knoblauch dazugeben. Nach etwa 3 Minuten können Sie die Tomatenstücke, eine Prise Kurkuma, etwas Wasser, 2 TL Koriander, 1 TL Paprikapulver und 1 TL Kreuzkümmel hinzufügen. Lassen Sie die Sauce nun vorsichtig köcheln, bis die gehackten Tomaten weich gekocht sind.

Pürieren Sie nun die Sauce und geben Sie die entstandene Paste in eine Schüssel. Erhitzen Sie 2 EL Öl und geben Sie die Paste hinein. Wenn es köchelt, fügen Sie mehrmals etwas Wasser hinzu und lassen Sie das Gericht insgesamt weitere zehn Minuten köcheln. Die Sauce soll dickflüssig und sämig bleiben daher darf nicht zu viel Wasser hinzugefügt werden. Jetzt ist es an der Zeit die Sahne unterzurühren und sobald die Sauce kocht, die geriebenen Cashewnüsse einzurühren. Nach Geschmack können Sie auch noch etwas nachsalzen. Nehmen Sie nun die fertige Sauce vom Herd, legen Sie die Gemüsebällchen vorsichtig hinein und bedecken Sie sie gänzlich mit Sauce. Als Dekoration können Sie dieses köstliche Gericht auch noch mit etwas Koriandergrün oder Garam Masala verzieren und sofort servieren.

Malai Kofta

Malai Kofta ©iStockphoto/EzumeImages

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten:
1 Tasse Kartoffeln, gekocht
1 Tasse Gemüse, geriebenes (Karotten,Blumenkohl, Erbsen)
1 Tasse Käse, (Paneer, indischer Rahmkäse)
4 TL, gestr. Korianderpulver
2 TL, gestr. Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL, gestr. Paprikapulver, scharfes
1 Prise Kurkuma
3 Knoblauchzehen, gepresst
1 TL Ingwer, gerieben
1/2 Tasse Sahne
2 Tomaten, gehackt (evt.geschält)
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl), für die Sauce
500 ml Öl zum Frittieren
1 Prise Mehl (besser: Kichererbsenmehl)
50 g Cashewnüsse, geriebene
1 Prise Koriandergrün, gehacktes
2 große Zwiebeln
1 Prise Curry, (Garam-Masala)

Top Artikel in Gemüse Rezepte