Skip to main content

Grüne Spargelcremesuppe

Zunächst muss der Spargel gewaschen und geschält werden. Dabei auch die holzigen Enden abschneiden. Diese kommen zusammen mit der Schale, dem Wasser, dem Zucker, der Butter und etwas Salz in einen Topf. Das ganze muss nun aufgekocht werden. Nach kurzer Zeit entnimmt man mit Hilfe einer Schaumkelle die Schalen und Abschnitte wieder. Sie dienten nur zum kochen eines Spargelwassers.

Jetzt wird der Spargel in mundgerechte Stücke zerlegt und in den Sud gegeben. Dort muss er 10 bis 15 Minuten auf mittlerer Hitze kochen, bis er bissfest ist. Wenn dies der Fall ist wird der Spargel auch entnommen und muss warmgestellt werden. Die Suppe wird nun noch einmal aufgekocht. Anschließend wird die Stärke mit der flüssigen Sahne verrührt und zur Suppe geben, um diese damit zu binden. Jetzt wird noch mit Pfeffer und Salz abschmecken und den Herd ausstellen. Das Eigelb wird nun verquirlt und in die Spargelcremesuppe gegeben und gut eingerührt. Allerdings erst wenn die Suppe nicht mehr kocht, da sonst das Eigelb gerinnen würde. Die Spargelstücke nun wieder in die Suppe geben. Wer mag kann ach noch gekochten Schinken in feine Streifen schneiden und zum Schluss in die Suppe geben und dort erwärmen.

Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe @iStockphoto/Nikolay Trubnikov

Portionen: 3
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
500 g Spargel
3/4 Liter Wasser
10 g Zucker
10 g Butter
4 TL Stärkemehl
125 g Sahne
1 Eigelb
Eine Prise Salz, Pfeffer

Top Artikel in Spargel Rezepte