Skip to main content

Melonenbowle Rezept

Melonenbowle

Melonenbowle

Melonenbowle @iStockphoto/PraewBlackWhile

Eine Melonenbowle in der ausgehöhlten Frucht zubereitet und serviert ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern auch besonders lecker. Honig- und Netzmelonen sind ganzjährig im Handel zu finden. Bei Wassermelonen sieht das (leider) schon anders aus. Die Früchte gibt es nur in den Sommermonaten zu kaufen. Das macht aber nichts, denn wer möchte bei schlechtem und kaltem Wetter Bowle trinken? Da passt dann wohl eher Glühwein.

Zubereitung von Melonenbowle

Während des Einkaufs der Melonen sollte darauf geachtet werden, möglichst makellose Früchte zu kaufen. Den Weißwein und den Sekt rechtzeitig kühl stellen. Um beide Getränke abzukühlen, ist es sinnvoll, diese auf die unterste Platte im Kühlschrank zu legen, denn dort ist die Temperatur am niedrigsten. Wenn Platz im Kühlschrank ist, können die Honig- und Netzmelonen ebenfalls ein paar Stunden dort lagern. Es empfiehlt sich, die Kühlschrankbasistemperatur mit Hilfe des Thermostaten niedrig einzustellen.

Die Wassermelone am Strunk so beschneiden, dass sie einen geraden Untersatz hat und waagerecht steht. Mit einem scharfen Messer das obere Drittel abtrennen und die Melone mit einem Eislöffel aushöhlen, dabei die Kerne entfernen und die Kugeln im Kühlschrank zwischenlagern. Eine gleiche Behandlung bei den Honig- und Netzmelonen durchführen; jedoch die obere Kappe nicht entsorgen, sondern zur Seite stellen. Die Kappen werden später als Deckel eingesetzt.

Den eisgekühlten Wodka mit dem Zucker und dem Zitronensaft sowie einer Tasse Weißwein vermischen und die Flüssigkeit in die vorbereiteten „Melonenbecher“ füllen, damit alles gut im Kühlschrank durchziehen kann. Kurz vor dem Servieren die Melone mit dem Weißwein und dem Sekt füllen und die Melonenkugeln hinzugeben. Wenn die Bowle eisgekühlt serviert werden soll, können Eiswürfel zur Bowle gegeben werden. Entweder in den Honig- und Netzmelonenschalen als Einzelportionen oder in der Wassermelone als große Portion servieren.

Tipps
Die Bowle kann auch mit Bacardi angesetzt werden. Für eine Exoten-Fruchtbowle anstelle des Zuckers den Saft von Litchis mit in die Flüssigkeit geben. Frische Ananas, frische Mangos und Mandarinen sowie Litchis aus der Dose passen sehr gut in diese Bowle. Wer die Bowle tunen möchte, gibt noch zwei gute Gläser Orangenlikör, z. B. Cointreau dazu.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 Wassermelone
1 Netzmelone
1 Honigmelone
20 cl Wodka
2 Zitronen
4 EL Zucker
1 Flasche Weißwein, eiskalt
1 Flasche Sekt, eiskalt

Top Artikel in Partyrezepte