Skip to main content

Mini Flammkuchen Rezept

Mini Flammkuchen

Zubereitung:
Das folgende Rezept ist eine schnelle und simple Variante des Elsässer Flamkuchens. Als erstes werden zwei Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten und mit 150 Gramm Speckwürfel in einer Pfanne leicht angebraten, bis die Zwiebelwürfel glasig werden. Das Angebratene wird anschließend in eine Schüssel gegeben, zusammen mit zwei Esslöffeln Schmand und einem Becher Crême Fraiche mit Kräutern, 150 Gramm Gouda-Käse und einem klein geschnittenen Bund Schnittlauch vermischt. Dazu gegeben werden etwas Pfeffer und Salz. Die zubereitete Masse muss als nächstes für 20 Minuten in den Kühlschrank gestellt werden.

Währenddessen werden sechs Brötchen (Aufback-Brötchen) genommen, halbiert und nach Möglichkeit dünn ausgerollt. Nachdem die Füllung 20 Minuten im Kühlschrank gestanden hat, wird sie auf die ausgerollten Brötchenhälften verteilt: Auf eine Brötchenhälfte kommt etwa ein großer Esslöffel der kaltgestellten Mischung. Nachdem die gesamte Füllung auf alle zwölf Hälften verteilt worden ist, werden sie auf ein Blech gelegt und im Ofen bei 180 Grad Umluft ungefähr eine viertel Stunde lang gebacken, unter Umständen auch ein paar Minuten mehr oder weniger. Wer die vegetarische Variante vorzieht, der lässt die Speckwürfel weg und bereitet den Rest ansonsten dem beschriebenen Rezept nach zu. Die Flammküchlein können sowohl kalt als auch warm serviert werden, schmecken kalt aber noch besser als warm. Die ideale Zubereitungszeit wäre ein Tag vor der Servierung.

Mini Flammkuchen

Mini Flammkuchen @TK

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
6 Brötchen (Aufbackbrötchen)
2 Zwiebeln
2 EL Schmand
1 Becher Kräuter Creme Fraiche
1 Bund Schnittlauch
150 g Speckwürfel
150 g geriebener Käse (Gouda)
Eine Prise Salz
Eine Prise Pfeffer

Top Artikel in Partyrezepte