Skip to main content

Russischer Zupfkuchen Rezept

Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen @iStockphoto/Markus Volk

Russischer Zopfkuchen ist ein Klassiker unter den Kuchen. Es handelt sich dabei um eine beliebte Kombination aus einem Käse- und einem Schokoladenkuchen.

Zubereitung von Russischer Zupfkuchen

Bei diesem Rezept müssen zwei verschiedene Positionen vorbereitet werden. Zum einen wird ein Teig hergestellt und zum anderen eine Füllung. Im ersten Schritt geht es an die Herstellung des Teiges. Hierzu wird die angegebene Menge Mehl mit dem Backpulver vermengt. Dazu verwendet man am besten eine große Schüssel, damit auch die weiteren Zutaten Platz finden. Im nächsten Schritt kommt der Zucker hinzu. Weiter benötigt man ein Sieb, durch welches man den Kakao in die Schüssel rieseln lässt.

Zuletzt kommen noch die Eier und die Butter hinzu. Der Teig muss nun sorgfältig und gründlich durchgeknetet werden, damit sich alle Zutaten gut verbinden. Ungefähr ein Viertel des Teiges trennt man ab und stellt es beiseite. Den Kuchen backt man am besten in einer Springform. Diese sollte man zuvor entweder mit Backpapier auskleiden oder gut mit Butter einfetten, damit der Kuchen sich nachher leichter aus der Form lösen lässt. Der Teig kann nun in die Form gefüllt und glatt gestrichen werden. Anschließend geht es an die Herstellung der Füllung. Man beginnt mit der Butter, welche man schaumig aufschlägt. Hinzu kommen der Quark, die süße Sahne sowie die Eier.

Abgerundet wird das Ganze noch mit einer Prise Salz, einem Päckchen Vanillezucker sowie angegebenen Menge Zucker. Die ganze Mischung wird gut durchgerührt und anschließend gleichmäßig auf dem sich in der Springform befindlichen Teig gestrichen. Im letzten Schritt nimmt man die Schüssel mit dem beiseite gestellten Teig und zupft kleine Flocken ab. Diese verteilt man gleichmäßig auf der Füllung. Der Kuchen kann nun in den Ofen gestellt werden. Hier benötigt bei eine Temperatur von 180 °C bei Ober-/Unterhitze. Die Backzeit beträgt etwa 1 Stunde. Mit einem Holzstäbchen kann man überprüfen, ob der Kuchen gar ist. Sobald keine Rückstände mehr am Stäbchen zu sehen sind, kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden und auskühlen. Die verschiedenen Komponenten haben sich nun miteinander verbunden, so dass das typische fleckige Muster des Kuchens sichtbar ist.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:
Für den Teig:
300 g Mehl
180 g Zucker
200 g Butter
2 Eier
40 g Kakaopulver
1 Pkt. Backpulver
Für die Füllung:
150 g Zucker
3 Eier
500 g Quark
200 g süße Sahne
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise Salz
70 g Butter

Top Artikel in Kuchen Rezepte