Skip to main content

Sandkuchen Rezept

Sandkuchen
Sandkuchen

Sandkuchen @iStockphoto/dirkr

Das Schöne am Sandkuchen ist, dass das Rezept besonders simpel und einfach nachzumachen ist. Mit diesem Rezept wird der Kuchen nicht trocken, sondern saftig und besonders lecker. Ein schöner Kuchen kann mit verschiedenen Zutaten kombiniert und verfeinert werden. Nicht umsonst gehört Sandkuchen zu den beliebtesten Rührkuchen überhaupt. Im Folgenden wird das Rezept genauer beschrieben.

Zubereitung von Sandkuchen

Für einen Sandkuchen benötigt man einen Rührteig mit einem hohen Fettanteil. Der Teig besteht aus Eiern, Zucker und Butter als Grundzutaten. Dazu wird Speisestärke, Backpulver, Milch (alternativ Rum oder Zitronensaft) und etwas Mehl gegeben. Das Besondere für den Rührteig des Sandkuchens ist die Speisestärke, wodurch der Kuchen eine leicht körnige Konsistenz bekommt. Wenn Sie mehr Speisestärke verwenden, wird der Rührteig noch körniger und die Porung nach dem Backen feiner.

Allerdings sollte immer berücksichtigt werden, dass der Rührteig durch einen hohen Anteil Speisestärke bröselig wird. Daher sollte für den Teig nicht nur Speisestärke verwendet werden.
Für den Teig benötigt man Milch oder alternativ Zitronensaft. Für einen Variation mit Zitronensaft kann auch noch Zitronenabrieb zum Teig gegeben werden. Alternative Zutaten sind Schokostreusel, Rosinen, Zimt oder Vanille. Hier können Sie mit einigen Zutaten experimentieren und die auswählen, die Sie besonders gerne mögen.

Im Vergleich zu anderen Sandkuchen-Rezepten wird in diesem Rezept Backpulver verwendet. Durch das Backpulver ist der Kuchen leichter. Nach dem Anrühren wird der Teig in eine passende Backform gegeben. Man sollte darauf achten, dass der Kuchen nur eine kurze Zeit im Ofen bleibt. Mit der „Stäbchenprobe“ können Sie den Kuchen im Ofen kontrollieren. Wenn Sie den Sandkuchen gerne saftig mögen, sollte der Kuchen nach kurzer Zeit aus dem Ofen geholt werden. Natürlich muss der Teig im Innern durch sein.

Tipps und Tricks für den besten Sandkuchen
Das Rezept für „Omas Sandkuchen“ ist besonders simpel. Mit wenigen Zutaten können Sie einen leckeren Rührkuchen in kurzer Zeit backen. Das Besondere ist, dass Sie den Kuchen mit unterschiedlichen Zutaten kombinieren und verfeinern können. So können Sie aus einem normalen Sandkuchen einen Bananen- oder Apfelkuchen mit Zimt zaubern. Der Milchanteil kann auch durch einen Rum oder Likör ersetzt werden. Mit Zitronenabrieb verleihen Sie dem Rührteig einen frischen Geschmack.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten:
200 Gramm Butter weich
110 Gramm Puderzucker
3 mittelgroße Eier
130 Gramm Speisestärke
100 Gramm Weizenmehl
1 Teelöffel Backpulver
40 Milliliter Milch grobe Angabe
1 1/2 Esslöffel Zitronensaft

Top Artikel in Kuchen Rezepte