Skip to main content

Das Hauptgericht

Beim Hauptgericht müssen die vorherigen und weiter folgenden Gänge berücksichtigt werden. Besteht das Hauptgericht aus Fisch, so darf in einem Zwischengang zwischen Vorspeise und Hauptgericht durchaus etwas Fleisch serviert werden. Besteht der Hauptgang aus Fleisch, sollte man als Zwischengang eher einen raffiniert zubereiteten Salat oder Antipasti reichen, welche durchaus Fisch oder Schalentiere enthalten dürfen. Auch das Hauptgericht sollte, wie jeder Gang in der Menüfolge, in der Küche auf einem Teller für jeden Gast individuell angerichtet und serviert werden.

Das Hauptgericht

Das Hauptgericht @iStockphoto/epicture

Gemüse ist dann gar, wenn es noch Biss hat – genau dann wird es gemeinsam mit den weiteren Beilagen ebenso sorgfältig auf dem Teller angerichtet wie das servierte Fleisch oder der Fisch. Ist zum Hauptgericht eine Sauce erforderlich, sollte diese äußerst sparsam auf dem angerichteten Teller verwendet werden. Mit einer Sauciere auf der gedeckten Tafel, aus der die Gäste sich dann etwas mehr Sauce entnehmen können, wenn Sie es wünschen, kann man nichts falsch machen, doch zu viel auf dem Teller verteilte Sauce könnte das schöne Bild der angerichteten Speise zerstören.

Die Größe der Portion sollte in angemessenem Rahmen zu der Anzahl der servierten Gänge stehen. Wer eine Vorspeise und zwei Zwischengänge serviert, kann dann durchaus eine etwas kleinere Portion pro Teller anrichten. Werden keine Zwischengänge serviert, darf die Portion etwas größer ausfallen. Ein angerichteter Teller sollte niemals überladen wirken.

Top Artikel in Festtagsküche