Skip to main content

Kürbis-Gulasch Rezept

Kürbis-Gulasch

Jetzt ist die beste Zeit für ein herzhaftes Kürbis-Gulasch. Die gesunde Alternative zum klassischen Gulasch steht dem fleischigen Bruder geschmacklich in nichts nach. Oranger wird’s auf unseren Tellern in nächster Zeit wohl nicht mehr werden: Genießen wir also die intensiven Herbstfarben auch auf der Zunge! Die Verwendung der Bezeichung „Gulasch“ in Zusammenhang mit Gemüserezepten mag für manch deutsches Ohr vielleicht etwas befremdlich klingen, ist jedoch in Österreich und Teilen Süddeutschlands Standard für Gerichte, die nach dem Gulasch-Prinzip zubereitet werden. Nördlich des Weißwurst-Äquators verwendet man gerne die Bezeichnung „Eintopf“ für Gerichte dieser Art. In Wien gehört ein riesiger Topf Kürbisgulasch traditionell zu jeder Halloweenparty dazu. Sehr praktisch erweist sich hier die Teilung in vegetarische und Würstl-Variante, da die Frankfurter (Wiener Würstchen) erst am Schluss hineingeschnitten und mit aufgewärmt werden.

Rezept für einen Topf „Indian Summer“ (2 bis 3 Portionen)

Kürbis schälen, Enden abschneiden und der Länge nach vierteln. Kerne und Fäden mit einem Löffel rauskratzen. In große Würfel schneiden.

Paprika waschen und in zwei Hälften teilen. Strunk, Wände und Kerne entfernen. In grobe Stücke schneiden.

Zwiebel in Öl in einem Topf glasig dünsten. Knoblauch 1 Minute mitdünsten. Dann Kürbis, Kartoffeln, Paprika und Tomatenmark dazugeben. Mit Rindssuppe aufgießen. Lorbeerblatt, Kümmel und Paprikapulver beigeben. Bei niedriger Temperatur 20 Minuten köcheln lassen bis alles gar ist. Vom Herd nehmen. Lorbeerblatt entfernen und ca. 1/3 vom Gemüse rausnehmen und fein pürieren. Gemüsemus und Balsamico einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb abschmecken.

Kürbis-Gulasch

Kürbis-Gulasch ©MM

Tipp: Aufgewärmt schmeckt’s am besten! Fleischtiger dürfen sich auch ihr Lieblingswürstl reinschneiden und mit dem Gulasch aufwärmen.

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutatenmahlzeit
1 Butternutkürbis, 800g (oder andere Kürbissorte)
1 große Zwiebel, gehackt
1 Paprika, grün
4 Kartoffeln, mittelgroß, geschält, in große Stücke geschnitten
400 ml starke Rindssuppe (oder Gemüsesuppe)
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Kümmel
1 Prise Salz, Pfeffer
1 EL Aceto Balsamico
1 Prise abgeriebene Schale einer halben Zitrone (unbehandelt)
2 EL Öl

Top Artikel in Gemüse Rezepte