Skip to main content

Waffelrezept

Waffelrezept

Waffeln werden zu allen Jahreszeiten gerne gegessen. In Folge ein Rezept, das zu den Besten seiner Art zählt und nach dem in Cafés und Konditoreien die heiß begehrten Waffeln zubereitet werden. Das Ergebnis ist trotz der einfachen Herstellung hervorragend.

Zuerst werden die Eier verquirlt und zusammen mit der zimmerwarmen Margarine und dem Zucker so lange verrührt, bis ein schaumiger Teig entstanden ist. Dann wird der Vanillezucker, der Rum, das Mehl und das Backpulver dazugegeben und weiter verrührt. Wenn der Teig nun etwas klebrig ist, dann wurde bislang alles richtig gemacht.

Um den Teig fertigzustellen, wird die Milch nun nach und nach untergerührt. Es soll am Ende eine glatte und weiche Masse entstehen, die sich gut mit dem Löffel portionieren lässt.

In der Winterzeit kann der Teig mit etwas Zimt verfeinert werden. Auch frisch geriebene Äpfel machen sich gut in den Waffeln. Ist der Teig fertig, wird er Portion für Portion in einem Waffeleisen gebacken und möglich heiß serviert. Feinschmecker streuen Schokoladenraspeln über die Waffeln, sprühen Sahne auf oder servieren die Waffeln mit heißen Schattenmorellen.

Die Teigreste können bedenkenlos eingefroren werden. Sie dienen so als Grundlage für eine schnelle Kaffeebeilage, wenn Gäste kommen oder der Hunger auf eine kleine Süßigkeit übermächtig wird.

Waffeln

Waffeln ©iStockphoto/8vFanI

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
500 g Zucker
500 g Margarine, zimmerwarme
10 Eier, verquirlte
2 Pck. Vanillinzucker
1 Schuss Rum
1000 g Mehl
1 Liter Milch
1 Pck. Backpulver

Top Artikel in Ei- und Mehlspeisen Rezepte