Skip to main content

Waffeln

Wo das Waffeleisen glüht, ist die nächste Naschkatze nicht weit! Kein Vergleich zu pappigen Supermarkt-Waffeln. Wenn der köstliche Duft von frischen Waffeln die Nase umschmeichelt, gilt die Regel: „Frische Waffeln schmecken am besten!“ Diese süßen Köstlichkeiten lohnen ihren Aufwand auf jeden Fall und zergehen großen und kleinen Gourmets genussvoll auf der Zunge.

Wer zu den ganz schlimmen Leckermäulern gehört, sollte gleich die doppelte Menge backen. Man kann sie problemlos 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren und im Toaster noch mal kurz aufwärmen. Und jetzt: Schnell das Waffeleisen anheizen!

Rezept für ca. 6 herzförmige Waffeln
Butter schaumig schlagen und Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier dazugeben und verrühren. Backpulver und Mehl unterrühren. Milch langsam einfließen lassen und verrühren. Alles zu einem sämigen Teig verrühren.
Waffeleisen mit etwas Butter oder Margarine befetten. Heiß werden lassen und Waffeln backen. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Sehr gut passen dazu auch süße Kirschen und Vanilleeis.

Waffeln

Waffeln

Tipp: Fertige Waffeln nebeneinander auf einem Rost liegend auskühlen lassen. Gestapelt werden sie ganz schnell weich.

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

Für alle Zutaten gilt, dass sie Zimmertemperatur haben sollten!
100 g Butter oder Margarine
200 ml Milch
2 Eier
80 g Zucker
200 g Mehl
1 Packung Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Puderzucker (österr.: Staubzucker)

Top Artikel in Ei- und Mehlspeisen Rezepte