Skip to main content

Fladenbrot

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten:
500g Mehl 550 genommen
40g frische Hefe
4 Esslöffel Olivenöl
Ein Eigelb
Ein Teelöffel Zucker
Eine Prise Salz
2 Esslöffel Sesam
1 Teelöffel Schwarzkümmelsamen

Beschreibung:
Fladenbrote kennt man meistens aus der Türkei, die hier bei uns ebenso im Handel sind, wie ein normales Weizen- oder Roggenbrot vom Bäcker. Der sichtbare Unterschied ist vor allem die Form, die meistens Rund ist. Natürlich schmeckt so ein Fladenbrot ganz anders, als die uns bekannten Brote aus der Bäckerei. Das Backen von Fladenbrot ist im Grunde nicht schwieriger, als ein herkömmliches Brot zu backen.

Die Herstellung besteht aus verschiedenen Arbeitsschritten, wobei zuerst ein wenig Mehl mit der zerbröckelten Hefe, 5 Esslöffel warmes Wasser, ein Teelöffel Zucker und der Prise Salz vermischt wird.

Nach 15 Minuten gehen lassen wird der Rest Mehl mit dem Olivenöl und etwas Wasser mit dem Knethaken gemixt, bis ein glatter Teig entsteht. Auf der mehlbestäubten Arbeitsfläche muss der Teig 5 Minuten lang kräftig geknetet und geschlagen werden und dann 30 Minuten als Teigkloß gehen. Später nochmals durchkneten und zu zwei gleichgroßen Kugeln formen, die platt gedrückt mit erhöhten Rändern das rohe Fladenbrot ergeben.

Fladenbrot

Fladenbrot @iStockphoto/stuartbur

Ein Fladen kommt auf das Backpapier des Bleches und bekommt ein mit den Fingern Rautenmuster. Dann werden die Fladen mit dem verquirlten Eigelb in Wasser eingestrichen und mit dem Kümmel und Sesam bestreut. Nach 15 Minuten Gehen kommen sie in den vorgeheizten Backofen und werden mit 220 Grad circa 20 Minuten hellbraun gebacken. Nach dem Abkühlen auf einem Rost ist das türkische Fladenbrot zum Essen fertig.

Das Fladenbrot, das im Libanon gebacken wird, ist ähnlich, wobei aber keine Schwarzkümmelsamen oder Sesam verwendet werden. Für etwa 12 kleine Fladenbrote wird 1 Kilogramm Mehl verwendet, ein halber Liter warmes Wasser und die Hefe im Würfel. Dazu kommen zwei Teelöffel Salz, ein Teelöffel Zucker und ein Esslöffel Pflanzenöl. Der Hefeteig wird wie üblich zubereitet, was circa 10 Minuten dauert. Die 12 gleichgroßen geformten Kugeln müssen auf einem Küchentuch, abgedeckt mit Folie und einem weiteren Küchentuch 30 Minuten gehen. Jetzt werden die Kugeln zu Fladen ausgerollt und müssen noch 10 Minuten auf der bemehlten Arbeitsfläche wieder abgedeckt ruhen. Die einzelnen Fladen werden bei 220 Grad, circa 20 Minuten, im Backofen gebacken, bis sie aufgehen wie ein Ballon und am Boden eine Bräunung annehmen.

Top Artikel in Türkische Rezepte