Skip to main content

Frittata mit Lachs und Spinat Rezept

Frittata mit Lachs und Spinat

Ein schnelles Gericht für Liebhaber der mediterranen Küche – die Frittata. Lässt sich unendlich variieren, verunglückt so gut wie nie und heißt jede Art von Zutaten herzlich willkommen. Meine Frittata wurde auf einem Pizzablech gebacken. Ich finde, es sieht besonders schön aus, wenn man sie in Tortenstücke schneidet. Auch wenn die Frittata eigentlich nur ein flacher italienischer Pfannkuchen ist, bin ich jedes Mal ganz aufgeregt, was denn nach den 10 Minuten im Ofen herauskommen wird. Bis jetzt bin ich nie enttäuscht worden, es hat immer sehr lecker geschmeckt.

Rezept für zwei besonders hungrige Esser
Ofen vorheizen (Ober-Unterhitze 250° C/Heißluft 220° C). Eier, Milch und Gewürze verrühren. Knoblauch in kleiner Pfanne anrösten. Lachswürfel mit Zitronensaft beträufeln und kurz mitbraten. Mit Blattspinat vermischen. Pizzablech oder Auflaufform sehr gut einfetten und im Ofen 5 Minuten erhitzen. Eiermischung in die heiße Form gießen und Lachs-Spinat-Mischung sowie Kirschtomaten darauf verteilen. Mit Parmesan bestreuen. 10 Minuten im Ofen backen. Passt sehr gut zu Salat und Brot.

Frittata mit Lachs und Spinat

Frittata mit Lachs und Spinat

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten
6 Eier
3 EL Milch
1 Stück Lachsfilet (ca. 125 g), roh, in kleine Würfel geschnitten
150 g Blattspinat, blanchiert
8 Kirschtomaten, geviertelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 EL Olivenöl zum Braten
20ml Saft einer halben Zitrone
1 Prise Salz, Pfeffer
3 EL Petersilie, gehackt
3 EL Parmesan, frisch gerieben

Top Artikel in Fischgerichte