Skip to main content

Ohne Grill zum leckeren BBQ: Mit Gerichten für die Küche

Ein Spaziergang im Sommer hat so seine Tücken. Bereits nach wenigen Metern steigt der Duft von frisch gegrilltem Fleisch und Gemüse in die Nase. Schnell kommt da das Verlangen auf, ein leckeres BBQ zuzubereiten. Nicht jeder hat jedoch das Glück, über eine eigene Terrasse oder einen Balkon zu verfügen, auf der das Grillen erlaubt ist. Durch zahlreiche Einschränkungen in Wäldern, Parks und co. fällt es zudem schwer, einen geeigneten alternativen Platz für die Grillsaison zu finden. Bevor Sie jedoch traurig in die Grillsaison blicken, sei gesagt: Ein leckeres BBQ kann Ihnen auch kinderleicht mit dem richtigen Pfannentypen gelingen. Hierzu bedarf es nur ein paar leckerer Rezepte, sowie das passende Küchenequipment.


Der REWE Shop bietet Ihnen diverse Pfannentypen an, die das Zubereiten eines saftigen Steaks, leckerer Bratwürste oder auch dem vegetarischen Schafskäse ermöglichen. Besonders praktisch: Der REWE Shop ist die Online Version des bekannten Supermarkt-Giganten. Daher kann man Pfannen online kaufen und gleichzeitig noch die saftigen Steaks mitbestellen. In der Gewürzabteilung greifen Sie bei der BBQ-Mischung zu und freuen sich schon heute, auf Ihr Grillen ohne Grill am Wochenende.

Gegrillte Lammkarrees

Gegrillte Lammkarrees ©iStockphoto/shakim888

Grillen in der Pfanne – So gelingt das Vorhaben

Das Grillen mittels Bratpfanne gelingt, wenn Sie das richtige Zubehör besitzen. Die Grillpfanne ist die perfekte Alternative für alle Grillliebhaber, die nicht auf einen eigenen Grill zugreifen können. Sie kombiniert die Funktion einer Pfanne mit dem typischen Rillenprofil des Grills. Somit bekommt das Fleisch nicht nur die appetitanregende Grilloptik, sondern auch ein besonderes Aroma. Denn in den Tälern der Rillen sammelt sich das Fleischfett, welches durch Erhitzen ein besonderes Raucharoma entwickelt. Zudem sorgt die Feuchtigkeit in den Rillen der Pfanne dafür, dass das Fleisch während der Bratdauer nicht austrocknet. Eine knusprige Kruste sowie ein intensiver Marinaden-Geschmack entsteht.

Hiermit geht jedoch ein Nachteil einher, den Sie beim Pfannen kaufen beachten sollten: Oftmals entstehen Rauchschwaden, die nur schwer von der Dunstabzugshaube abgesaugt werden können. Daher sollten Sie beim Einsatz dieser Pfannenform unbedingt Fenster öffnen, die einen Durchzug bilden. Zudem fällt die Reinigung der Pfanne meist schwerer als bei einem herkömmlichen Modell.


Die Marinade berücksichtigen

Grillfleisch wird entweder fertig mariniert erworben oder von leidenschaftlichen Grillern selbst in eine schmackhafte Marinade eingelegt. Das sollten Sie beim Anbraten des Grillgutes beachten. Das Fett in der Marinade macht es überflüssig, Öl in die Pfanne zu geben. Beim Anbraten sammelt sich ein gewisser Anteil des Fettes in den Rillen der Grillpfanne und trägt dazu bei, dass das Fleisch ohne Anbrennen oder Ankleben gar wird. Bei Grillwürstchen, Gemüse und Co, welches nicht zuvor mariniert wurde, genügen wenige Tropfen Öl.

Nach dem Kauf folgt das Einbrennen

Entscheiden Sie sich beim Pfannen kaufen für Gusseisen, muss diese eingebrannt werden. Dieser Vorgang hat den Zweck Produktionsrückstände aus der Pfanne zu entfernen und gleichzeitig eine natürliche Antihaftbeschichtung aufzubauen. Diese wird auch als die Patina bezeichnet. Das Herstellen dieser Patina kann nach einer ausführlichen Reinigung der Pfanne einfach mit einer Kartoffel, Salz und Öl erfolgen. Hierzu sollten Sie die Pfanne circa 5 mm hoch mit Sonnenblumenöl befüllen. Nach dem Erhitzen des Öls geben Sie Kartoffelschalen in das Öl, bis diese den Boden komplett bedecken. Streuen Sie nun etwas Salz hinzu und erhöhen Sie die Temperatur der Kochplatte auf das Maximum. Die Kartoffelschalen sollten unter mehrmaligem Wenden komplett schwarz verkohlen. Nach der Entsorgung der Öl-Kartoffelschalen-Mischung sollte die Pfanne nur noch mit einem Küchentuch ausgewischt werden.


Top Artikel in Rund ums Kochen