Skip to main content

Ofen Pommes frites selbstgemacht Rezept

Ofen Pommes frites selbstgemach

Les Frites au four: Eine hausgemachte Delikatesse, die nicht nur bei kleinen Menschen Begeisterungsstürme auslöst. Mein Nachwuchs-Gourmet bevorzugt hierzu einen klassischen Hamburger d’Enfant mit einem Püree von Tomaten nach einer Rezeptur von Onkel Heinz aus Amerika. Als ausgewachsener Gourmet kombiniere ich ganz puristisch Fleur de Sel aus der Camargue (handgeschöpftes Meersalz) um das größtmögliche Geschmackserlebnis zu erzielen.

Es gibt unzählige Namen für les Frites au four: Fritten, Pommes, Pommes frites, Pont-Neuf-Kartoffeln, Frites, French Fries und Freedom Fries. Ein Bild das sich mir in diesem Zusammenhang besonders eingeprägt hat: eine Gruppe alter, schwarzgekleideter Griechinnen, die den ganzen Tag im Hinterhof meines Lieblingsrestaurants auf der Kykladeninsel Naxos von Hand Kartoffelstifte schnitzte. Diese fleißigen Damen haben sicher Abermillionen Pommes in Ihrem Leben hergestellt und jedes einzelne davon hat unschlagbar köstlich geschmeckt.

Rezept für zwei Portionen köstliche Kartoffelstifte
Ofen vorheizen. (Umluft 190°C/Ober-Unterhitze 210°C) Kartoffeln schälen und der Länge nach in Stifte schneiden. (ca. 1,5 cm Durchmesser) In einer Schale gut mit dem Öl vermengen. Ofenblech mit Backpapier auslegen und die selbstgeschnitzten Pommes in Reih und Glied darauf nebeneinanderlegen. Im unteren Drittel des Ofens ungefähr 30 Minuten backen. Wer sie besonders gleichmäßig bräunen möchte und bei Ober-Unterhitze bäckt, wendet sie nach 15 Minuten. Ich mache das nicht, weil sie auch ohne Wenden in meinem Ofen bei Umluft ganz toll werden. Rausnehmen und mit grobem Meersalz bestreuen.

Ofen Pommes frites selbstgemacht

Ofen Pommes frites selbstgemacht

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten
400 g Kartoffeln, festkochend
3 EL Öl
1 Prise Salz, am besten grobes Meersalz
1 Backpapier für 1 Blech