Skip to main content

Couscous-Salat

Couscous-Salat

Übergießen Sie den Couscous mit dem aufgekochten Fond und lassen Sie ihn für 10 Minuten ziehen. In dieser Zeit wird sich der Couscous mit dem Fond vollsaugen und nimmt gleichzeitig sein Aroma auf. Je nach Hersteller variiert die Zubereitungszeit. Deswegen empfiehlt es sich, die Verpackung zur Rate zu ziehen und den Angaben des Herstellers zu folgen. Gegebenenfalls muss ebenso die Menge des Fonds erhöht werden.

Beschäftigen Sie sich in der Zwischenzeit mit Kräutern und Gemüse. Es muss zunächst gewaschen und dann geschnitten werden. Im Anschluss vermischen Sie den Couscous mit dem Tomatenmark und Reisessig, etwas Öl und Sojasoße, sowie etwas Currypaste. Achten Sie bei der Auswahl der Currypaste darauf, dass keinerlei Garnelen enthalten sind. Dies ist besonders für Vegetarier ein wichtiger Aspekt. Nutzen Sie sonst gegebenenfalls mehr Tomatenmark als Alternative.

Zum Schluss heben Sie das Gemüse unter und schmecken den Couscous mit Pfeffer, Salz und Chilipulver ab. Auch kann Zucker sowie Kreuzkümmel dem Salat einen gewissen Pfiff verleihen. Zur Garnierung empfiehlt sich Petersilie oder etwas Zwiebellauchgrün. Jetzt können Sie sich den Couscous-Salat schmecken lassen.

Couscous-Salat

Couscous-Salat @iStockphoto/travellinglight

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten
250 g Couscous
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
2 Paprikaschoten, rot und gelb
1 Dose Mais
4 Stangen Lauchzwiebeln
2 EL Essig (Reisessig)
3 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl
1 EL Currypaste, rote, vegane
1 EL Sojasauce
Eine Prise Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel und Zucker
20g Petersilie
20g Schnittlauch

Top Artikel in Salat Rezepte