Skip to main content

Beef Wellington

Der Legende nach ist Arthur Wellesley, Herzog von Wellington (1769-1852), englischer Feldherr und Sieger von Waterloo, der Namensgeber des berühmten Filet Wellington. Das Filet in Blätterteig ist ein sensationeller Klassiker. Also warum warten, auf geht es zu der nächsten Küchenschlacht.

Zubereitung:
1. Den Blätterteig nach Vorschrift auftauen lassen.
2. Das Filet waschen und mit Haushaltspapier trocken tupfen. Anschließend mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben. Öl in der Pfanne erhitzen. Fleisch darin von allen Seiten bei starker Hitze anbraten. Das dauert etwa 10 Minuten. Das Filet abkühlen lassen, den Bratenfond für die Sauce aufbewahren.
3. Inzwischen die Farce vorbereiten. Kalbhackfleisch in eine Schüssel geben und dazu das eingeweichte, zerpflückte Brötchen. Die Schalotten fein würfeln und die Petersilie hacken. Beides in Butter leicht anbraten und zu der Kalbsfleischmasse geben. Mit Eiern und Sahne gut vermengen. Zum Schluss kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Beef Wellington

Beef Wellington

4. Den Blätterteig als Rechteck ausrollen. Es sollte groß genug sein, um das Filet darin einrollen zu können. Den Blätterteigrand mit Eiweiß einpinseln. Auf der der Mitte wird die Hälfte der Farce gleichmäßig verteilt. Darauf wird das gebratene und abgekühlte Filet platziert. Das Fleisch wird nun mit der restlichen Farce bestrichen. Den Blätterteig an den Seitenrändern nach oben legen, sodass alles bedeckt ist. Den Teig zu einem Paket über das Fleisch übereinanderschlagen. Mit dieser Seite nach unten vorsichtig auf ein mit kaltem Wasser abgespültes Backblech legen. Übrig gebliebene Reste vom Blätterteig ausstechen oder radeln, als Garnierung der Teigoberfläche nutzen. Das Eigelb verquirlen und das Filet Wellington damit einstreichen. Unbedingt mehrmals mit einer Spicknadel in den Teig stechen, damit der Dampf entweichen kann. In den vorgeheizten Ofen bei 200 bis 225 Grad auf mittlerer Schiene etwa 40 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
5. In dieser Zeit die Sauce herstellen, aus Bratenfond und 125 ml Brühe. Mit Madeira und einigen Spritzern Worcester-Shiresoße abschmecken.
Tipp: Wer mag, verfeinert die Soße mit Sahne und frischen, gehackten Trüffeln.
6. Das Filet Wellington mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Mit einer leckeren Salatvariation und der köstlichen Soße anrichten.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten
1 Paket tiefgekühlte Blätterteigplatten
800 g Rinderfilet aus dem Mittelstück
4 EL Öl
1 Prise Pfeffer, Salz

Für die Farce:
300 g Kalbhackfleisch
1 eingeweichtes Brötchen
3 Schalotten
1 Bund Petersilie
2 Eier
2 EL Sahne
1 EL Butter
Eine Prise Salz, Pfeffer, Paprika
1 Eiweiß zum Bestreichen
1 Eigelb

Soße:
125 ml Brühe
4 EL Madeira
3 EL Worcester-Shiresoße
125 ml Kochsahne
20g Trüffel

Top Artikel in Kalbsfleisch Rezepte