Skip to main content

Meerrettichsauce Rezept

Meerrettichsauce

Meerrettichsoße – Ein heiß geliebter und vielseitiger Klassiker: Für diese leckere und schnell zubereitete Meerrettichsoße wird zuerst der frische Meerrettich geschält und möglichst fein gerieben. Nach dem Reiben sollte der Meerrettich mit frisch gepresstem Zitronensaft vermischt werden, damit er an der Luft nicht braun anläuft. Nun wird die Butter mit etwas Mehl angeschwitzt und danach mit einem 1/4 l Gemüsebrühe aufgegossen. Danach werden die 3 Esslöffel frisch geriebener Meerrettich dazugegeben. Nun wird so lange gerührt, bis die Soße dick genug und auch von gewünschter Schärfe ist. Man sollte beachteten, dass je länger die Meerrettichsoße warmgehalten wird, desto intensiver entfaltet sich das Aroma des Meerrettichs.

Die fertige Soße muss nun noch kurz aufkochen und kann danach mit Salz, einer Prise Zucker, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Muskat abgeschmeckt werden. Ganz nach Geschmack kann man auch noch schön mit ein bisschen Petersilie und Schnittlauch würzen oder mit etwas Weißwein oder Essig abschmecken.

Meerrettichsoße ist eine beliebte und klassische Soße, die traditionell zu Tafelspitz serviert wird und auch sehr gut mit Fisch, insbesondere Lachs, harmoniert. Sie ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt auch köstlich zu Hackfleischgerichten, Rindfleisch, Fondue oder vielem mehr.
Meerrettichsoße ist ein köstliches Gericht, für das man bevorzugt frischen Meerrettich verwenden sollte. Alternativ kann auch bereits geriebener Meerrettich aus dem Glas genommen werden.

Meerrettichsauce

Meerrettichsauce ©iStockphoto/marekuliasz

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
50 g Butter
1 Prise Mehl
250 ml Gemüsebrühe
3 EL Meerrettich, frisch geriebener
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskat
1 Prise Zucker

Top Artikel in Saucen Rezepte