Skip to main content

Bloody Mary Rezept

Bloody Mary

Schon in den 1920er Jahren wurde der erste Drink mit dem Namen Bloody Mary gemischt. Bis heute zählt er zu den beliebtesten Mixgetränken in Bars und Restaurants. Gute Barkeeper mischen ihn vor den Augen ihrer Gäste. Auf diese Weise zeigen sie, dass ihr Bloody Mary tatsächlich aus den typischen Zutaten besteht. Die rote Farbe wird durch die Zugabe von Tomatensaft erzeugt und ist das Kennzeichen des echten Bloody Mary. Alkohol gehört ebenfalls dazu und wird in Form von Wodka beigefügt.

Weitere Zutaten sind Zitronensaft und eine dünne Scheibe der Zitrusfrucht. Zum echten Bloody Mary gehört auch eine kräftige Würze. Neben Salz und Pfeffer sorgt Tabasco für den typischen Geschmack. Das Ganze wird mit einem Spritzer Worcestersoße abgerundet. Je nach den Vorlieben der Genießer kann dem Getränk ein Stück Eis beigefügt werden. Für den Bloody Mary gibt es kein allgemeingültiges Rezept. Die Zugabe der Gewürze hängt ausschließlich am Geschmack des Genießers. Einige von ihnen bevorzugen es, wenn die Würze von frisch gemahlenem Pfeffer überwiegt.

Andere mögen den salzigen Geschmack viel lieber und verzichten ganz auf die Zugabe von Pfeffer. Wie bei allen Getränken gilt auch hier, dass der Mix nur dann perfekt ist, wenn er dem Gast gut schmeckt. Egal, auf welche Weise der Bloody Mary gewürzt wird. Ohne Tomatensaft hat er den Namen nicht verdient.

Bloody Mary

Bloody Mary ©iStockphoto/pilipphoto

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten:
2 cl Wodka
4 cl Tomatensaft
1 1/2 cl Zitronensaft, durchgeseiht
1 Scheibe Zitrone
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Spritzer Tabasco
1 Spritzer Worcestersauce
1 Würfel Eis

Top Artikel in Cocktail und Longdrinkrezepte