Skip to main content

Pulpo Gajego

Pulpo Gajego

Für den Tintenfisch auf galizische Art zunächst einen ausreichend großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Den ganzen, frischen Fisch (oder mehrere davon) in den Topf geben und circa 20 Minuten weiter kochen lassen. Danach die grob zerkleinerten Zwiebeln und die getrockneten Lorbeerblätter in das Wasser geben.

Die Garzeit hängt von der Größe des Fisches ab. Nach weiteren 20 bis 45 Minuten bei den umfangreichsten Teilen des Pulpo die Zahnstocherprobe machen. So lässt sich prüfen, ob der Tintenfisch weich und durch gegart ist. Ist er gar, den Fisch aus dem Wasser herausnehmen und abtropfen lassen. Anschließend mundgerecht zerschneiden.

Für einen Pulpo auf galizische Art verwendet man nur hochwertiges Olivenöl extra vergine mit einem feinen, aromatischen Geschmack. Bereits während der Fisch noch gart, das Öl in einer Pfanne erhitzen (nicht zu stark) und den fein geschnittenen Knoblauch hineingeben. Die Knoblauchstückchen für 15- 20 Minuten glasig dünsten, aber keinesfalls braun werden lassen. So behält der Knoblauch einen angenehm milden, würzigen Geschmack und wird nicht bitter. Den zerteilten Tintenfisch zunächst salzen. Dazu eignet sich in einem typisch galizischen Gericht natürlich Meersalz. Pulpo zusätzlich üppig mit edelsüßem Paprika würzen. Abschließend mit dem Knoblauchöl übergießen und servieren.

Pulpo Gallego schmeckt herrlich mit einfachen Salzkartoffeln und einem frischem Salat.

Pulpo Gajego

Pulpo Gajego ©iStockphoto/Atiwan Janprom

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
2 Tintenfische
1 große Zwiebel
3 Lorbeerblätter
6 Zehen Knoblauch
125 ml Olivenöl, extra vergine
1 Prise Meersalz
1 Prise Paprikapulver, edelsüß

Top Artikel in Meeresfrüchte Rezepte