Skip to main content

Vanillesauce Rezept

Vanillesauce

Zuerst die Vanillestange längs aufschneiden, damit das Mark austreten kann. Die Milch in einen Topf geben und den Puderzucker einrühren. Anschließend die Vanilleschote hinzugeben und das Ganze auf niedrigster Stufe langsam erwärmen. Dabei sollte immer wieder vorsichtig umgerührt werden, damit der Puderzucker sich lösen kann. Durch die langsam ansteigende Wärme entfaltet die Vanilleschote ihr Aroma und gibt es an die Milch ab. Nebenbei kann die Speisestärke mit ein paar Esslöffeln kalter Milch vermengt werden, sodass eine glatte Masse entsteht. Dies ist besonders wichtig, damit die Vanillesauce später keine Klümpchen bekommt.

Sobald die Milch sprudelnd kocht, wird die Masse aus Stärke und Milch zügig untergemischt. Den Topf kurz von der Feuerstelle nehmen und so lange weiter rühren, bis sich alles aufgelöst hat. Danach sollte das Ganze nochmals unter ständigem Rühren aufgekocht werden. Anschließend kann die Vanilleschote wieder herausgenommen werden. Sie ist jetzt weich und lässt so ein leichteres Entfernen des Marks zu. Das Mark vorsichtig mit einem Messer auskratzen und in die Vanillesauce rühren. Nun ist es Zeit, die Sauce abkühlen zu lassen. Dazu empfiehlt es sich, die Spüle mit kaltem Wasser zu füllen, sodass der Topf darin Platz findet. Um eine Bildung von Haut auf der Sauce zu vermeiden, sollte diese beim Erkalten regelmäßig umgerührt werden. Nachdem sie vollständig abgekühlt ist, kann die Sahne steif geschlagen werden. Diese wird anschließend dann vorsichtig unter die Sauce gehoben und verrührt, Hierbei ist es wichtig, dass die luftige Masse erhalten bleibt. Danach ist die Vanillesauce sofort servierfertig.

Vanillesauce

Vanillesauce ©iStockphoto/mikafotostok

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
1/2 Liter Milch
40 g Puderzucker
1/4 Stangen Vanilleschoten
20 g Speisestärke
1/2 Becher Schlagsahne