Skip to main content

Shortbread Rzept

Shortbread

Zubereitung:
Weiche Butter wird mit Mehl, dem Zucker, einer Prise Himalaya Salz, Orangen-Aroma oder dem Abrieb einer Bio Orange zu einem guten und festen Mürbeteig verarbeitet. Die Butter kann zuerst im Mixer schaumig geschlagen werden, und auch um das Mehl einzuarbeiten kann ein Knethaken verwendet werden. Eine wirklich schöne Konsistenz erhält der Teig aber durch gute, alte Handarbeit.

Nun sollte der Teig etwa für eine halbe Stunde rasten. Dazu die Teigkugel mit einem Tuch bedecken und zur Seite stellen. Anschließend wird der Teig ausgerollt. Dazu legt man das Backblech am besten gleich mit Backpapier aus und rollte den Teig auf etwa 1cm bis 1,5 cm gleichmäßig aus. Vor dem Backen den Teig mit einer Gabel gleichmäßig einstechen. Dies ergibt nicht nur das typische Shortbread Muster, sondern sorgt auch dafür, dass sich der Teig nicht ungewollt zu sehr wölbt.

Für etwa 25 Minuten wird der Teig nun bei 160° Celsius gebacken. Sobald der Teig eine schöne goldgelbe bis hellbraune Farbe erlangt hat, ist es Zeit ihn aus dem Backrohr zu nehmen. Vorsicht, dass er nicht zu dunkel wird. Noch heiß wird der Teig nun in Shortbread Form geschnitten. Dies funktioniert gut mit einem glatten Messer oder einem Pizza-Schneider. Zum Schluss das aromatisch duftende Shortbread mit Vanillezucker bestreuen und genießen. Wer möchte kann den Vanillezucker mit Zimt und fein geriebenen Nüssen mischen. So erhält man rasch und ohne viel Aufwand verschiedene Sorten Shortbread.

Shortbread

Shortbread ©iStockphoto/etiennevoss

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
250 g Butter, weiche
80 g Zucker
50 g Puderzucker
450 g Mehl
1 Prise Salz
4 Tropfen Aroma, (Orangen-Öl)
3 Pck. Vanillinzucker