Skip to main content

Rouladentopf Rezept

Rouladentopf

Zubereitung:
Genug vom immergleichen Geschmack der Fertigsoßen? Lust auf klassische Rouladen, aber keine Zeit zum mühsamen Aufrollen? Dann ist dieser leckere Rouladentopf genau das Richtige. Die feinen Aromen der Pilze und der kräftige Speck machen den Gebrauch aller Geschmacksverstärker überflüssig. Zuerst das Öl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen und die Rouladenstreifen scharf von allen Seiten anbraten. Dies gelingt am besten portionsweise. Wenn die Streifen schön gebräunt sind, nimmt man sie heraus und brät im übrig gebliebenen Fett den Bacon und die Zwiebeln an. Wenn alles schön Farbe angenommen hat, werden die Rouladenstreifen wieder hinzugefügt, nun mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen.

Aufkochen lassen und dann die Temperatur etwas herunterregeln, bevor die gewürfelten Gewürzgurken und die eingeweichten Steinpilze mit dem Einweichwasser (dieses sollte, falls noch Sand- oder Schmutzreste vorhanden sind, eventuell gefiltert werden) dazugegeben werden. Mit Senf, Salz und Pfeffer würzen und bei kleiner Hitze köcheln lassen bis das Fleisch weich ist. Wer möchte, kann den Sud mit etwas angerührter Speisestärke andicken und mit etwas Sahne verfeinern.

Als Beilage schmeckt zu diesem feinen Rouladentopf alles, was zu den klassischen Rouladen auch schmeckt: Dies können Nudeln, Spätzle, Salzkartoffeln oder Kartoffelknödel sein. Wenn das Fleischgericht im Vordergrund stehen soll, kann auch einfach eine Scheibe Brot dazu gegessen werden. Wer eine völlig alkoholfreie Variante möchte weil Kinder mitessen, ersetzt den Rotwein einfach durch Brühe.

Es tut dem Rouladentopf sehr gut, wenn er etwas länger gegart wird, er lässt sich auch toll im Backofen zubereiten, einfach nach Zugabe von Wein und Brühe bis zu 2 Stunden oder länger in den Ofen, dann ist das Fleisch schön zart, und man hat Zeit für die Gäste oder die Beilagenzubereitung.

Rouladentopf

Rouladentopf ©TK

Portionen: 2
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
500 g Rouladen vom Rind in feine Streifen geschnitten
4 Zwiebeln, in dünne Halbmonde geschnitten
200 g Bacon, gewürfelt
2 Gewürzgurken, gewürfelt
2 EL Senf
750 ml Brühe
150 ml Rotwein
3 EL Öl
1 Prise Salz und Pfeffer