Skip to main content

Sauce Hollandaise

Sauce Hollandaise

Nicht nur zu Spargel ein Genuss – Der französische Klassiker Sauce Hollandaise. Die in der französischen Küche Sauce Hollandaise genannte Soße ist eine der vielseitigsten, klassischen Soßen überhaupt. Vielseitig, weil man sie zu verschiedenen Gemüsesorten beispielsweise Spargel, Fisch oder Fleisch reichen kann und weil sie häufig als Basis für andere schmackhafte Soßen (z. B. die Sauce Chantilly) dient. Man bereitet sie wie folgt zu:

Die Butter wird vorsichtig in einem Topf zerlassen, aber nicht erhitzt. Nun wird das Eigelb mit dem Zitronensaft, etwas Wasser und Salz in einen zweiten Topf gegeben und dieser ins heiße Wasserbad gestellt. Mit einem Rührbesen oder einem elektrischen Mixer wird nun so lange gerührt, bis die Ei-Masse dickflüssig und cremig ist.
Da die Soße sonst gerinnt, wird jetzt der Topf aus dem Wasserbad genommen und die flüssige Butter löffelweise und unter ständigem Rühren hinzugegeben. Mit Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer wird die fertige Sauce Hollandaise nun abgeschmeckt und sofort serviert.

Beachten Sie bitte, dass man die Soße nicht mehr aufwärmen kann, da sie sonst gerinnt. Sie schmeckt allerdings auch noch lauwarm köstlich über heißem Spargel. Wer es nicht ganz so üppig mag, kann für dieses leckere Gericht auch weniger Butter und stattdessen Naturjoghurt verwenden, es wird dann allerdings weniger schaumig und ergibt auch etwas weniger Soße.

Sauce Hollandaise

Sauce Hollandaise ©iStockphoto/mikafotostok

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:
250 g Butter
3 Eigelb
3 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, weißer
1 Prise Cayennepfeffer

Top Artikel in Saucen Rezepte