Skip to main content

Sport – Partner einer gesunden Ernährung

Jede Art von Bewegung hilft, das Körperfett zu verringern und macht damit das Leben leichter. Sportliche Betätigung erlaubt bei gleicher Kalorienzufuhr, das Gewicht zu halten. Sport erleichtert das Abnehmen und zwar nicht nur, weil die Fettverbrennung angeregt wird.

Abnehmen beruht grundsätzlich auf einer negativen Energiebilanz. Sport kann helfen, eine positive zu erreichen. Viele denken, dass man den Sport durch den Verzicht auf energiereiche Nahrung ersetzen kann. Vielen erscheint es sehr beschwerlich, Sport zu treiben. Eine Diät allein fördert jedoch den Muskelabbau und nicht in erster Linie den Abbau von Fettgewebe. Der Grundumsatz sinkt, sodass man nach Ende der Diät mit dem niedrigen Grundumsatz bedeutend leichter zunimmt.

Sport, vor allem in Gemeinschaft, macht Spaß und fördert das Allgemeinbefinden. Es ist möglich, sich Ziele zu setzen und sie zu erreichen, auch sich kleineren Wettbewerben zu stellen. Sport erhöht die Lebensqualität. Deshalb sollte sich jeder eine Sportart aussuchen, die zu ihm passt. Auch wenn das Laufen sehr in ist, ist es nicht für jeden der richtige Sport. Manch einer langweilt sich dabei. Doch um dauerhaft Sport zu treiben, braucht es eine Motivation. Walking, Radfahren und Schwimmen sind klassische Sportarten, welche die Fettverbrennung anregen, die Gesundheit aber nicht beeinträchtigen.

Sport und Ernährung

Sport und Ernährung @iStockphoto/tescha555

Eine gesunde Ernährung und sportliche Aktivitäten sorgen für Wohlbefinden. Die Kombination aus beidem sorgt für ein Optimum an Lebensqualität.

Top Artikel in Leichte Küche