Skip to main content

Der Vorratsschrank

Es ist nicht schwer, Produkte für eine leichte Küche einzukaufen. Man orientiert sich einfach an der Ernährungspyramide und weiß so immer genau von welchen Produkten wie viel, wie oft verzehrt werden sollte. Obst, Gemüse und kohlenhydratreiche Nahrung wie Brot oder Kartoffeln sollte immer im Hause vorhanden sein. So lassen sich im Handumdrehen leichte und bekömmliche Gerichte herstellen. Auch Wasser sollte man immer genügend zu sich nehmen.

Vorsichtiger sollte man mit dem Verzehr von Ölen und Milchprodukten, wie Joghurt und Käse, sein. Der Körper braucht auch sie täglich, aber in wesentlich geringeren Mengen.

Seltener als täglich sollte man tierische Produkte wie Fisch, Fleisch und Eier zu sich nehmen. Deshalb kann man diese beruhigt frisch kaufen. So entgeht man der Verpflichtung, Nahrungsmittel aufbrauchen zu müssen, die dem Körper in der Menge gar nicht gut tun.

Nicht in den Vorratsschrank gehören fette Wurst, fetter Käse, Burger, Kuchen, Spirituosen oder Cola. Der Energiegehalt von diesen Speisen und Getränken ist so hoch, dass man sich mit ihnen nicht bevorraten sollte, um ihren Verlockungen nicht beständig zu erliegen.

Vorratsschrank

Vorratsschrank @iStockphoto/Julia Nichols

Natürlich braucht es neben den besonders geeigneten Produkten auch das richtige Equipment, um den gesunden Nahrungsmitteln gerecht zu werden. Dazu gehören Geräte zum Dämpfen, Grillen und Dünsten, da sich diese Methoden als besonders schonend herausgestellt haben.

Top Artikel in Leichte Küche