Skip to main content

Jamies 30 Minuten Menüs – Buchvorstellung

Nach mehr als 10 Kochbüchern von Jamie Oliver glaubt man fast, mit ein wenig Praxis in dessen Fußstapfen treten zu können. Doch der berühmte Koch setzt noch einen drauf, hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet mit seinem aktuellen Gourmet-Seller eine beachtliche Auswahl an 50 Menüs für Eilige.

Viele Menschen, die unter Zeitdruck stehen und nie zuhause kochen, werden nach dem Studium der im Buch beschriebenen 30 Minuten-Menüs ihre Haltung ändern. Das Buch macht Lust und hungrig auf raffinierte internationale Küche mit Rezepten, die in Rekordzeit umgesetzt werden können. Bei Koteletts marokkanischer Art mit Fladenbrot oder Spinat-Feta-Pastete läuft dem Leser das Wasser im Munde zusammen und der nächste Weg führt garantiert in den Supermarkt und dann an den Herd. Auch die köstlichen Desserts wie Eis im Nuss-Schoko-Gewand klingen im Buch wie ein Märchen. Anstelle der üblichen drei Gänge bei einem Menü findet der Freizeitkoch meist schmackhafte Zwei-Gänge-Menüs, eine wichtige Komponente zur Zeitersparnis.

Wer durch die Rezepte und auf den Spuren von Jamie Olivier in diesem Buch wandelt, zaubert tatsächlich wahre Köstlichkeiten in 30 Minuten (oder ein wenig mehr). Mit vielen Kniffen und Tricks verrät Jamie Olivier seine Kochgeheimnisse. Ein kleines Highlight sind Videos zum Buch auf der Homepage des Kochs, jamieoliver.com, in denen Sie dem Kochmeister über die Schulter schauen.

Der Höhepunkt des Buches besteht nicht nur in der Beschreibung, welche Gerichte schnell zubereitet werden können. Den zweiten Schwerpunkt bilden die leicht nachkochbaren Gerichte, die selbst Kochanfängern gelingen. Darüber hinaus wird auf anschauliche Weise beschrieben, wie selbst ein Schnellgericht stilvoll serviert werden kann. Viele Bilder beweisen, das Auge isst mit. Servierplatten spielen zu dieser Thematik eine zentrale Rolle in diesem Buch. Die Kochthemen reißerisch, die Sprache eher sachlich, so wollte Jamie Oliver, abgesehen von wenigen Ausnahmen, wohl den Fokus auf die Rezepte lenken, nicht auf ausschweifende Texte.

Jamies 30 Minuten Menüs

Jamies 30 Minuten Menüs

Die Beschreibung der Gerichte im Buch erzeugt Spannung und ist einzigartig. Zu den Menüs werden nicht die einzelnen Rezepte erläutert, sondern die Abläufe und die Zutatenfolge. Das Herausfiltern von einzelnen Rezepten ist gewollt somit kaum möglich. Wie eine Art Schatzsuche nähert sich der Leser beim Kochen nach und nach dem Ergebnis. Auch wichtige Kochutensilien und Küchengeräte kommen im Buch nicht zu kurz.

Ganz nebenbei erfährt der Kochinteressent beim Lesen, dass den 30 Minuten Koch- und Zubereitungszeit noch eine zeitintensive Planungs- und Vorbereitungsphase vorausgeht. Die meisten Leser werden ehrlich zu sich selbst sein und während der Gourmettour durchs Buch erkennen, dass nur ein Profikoch wie der Autor diese Gerichte ohne Schweißperlen auf der Stirn in 30 Minuten schafft. Doch was spricht dagegen, 10 Minuten länger zu benötigen. Deutsche Hobbyköche werden auf die Probe gestellt, wie das Buch beweist. Einige der Rezepte stammen aus der englischen Heimat des Autors, deren Zutaten bei uns nur schwer zugänglich sind. Das Nachkochen erfordert erhöhte Konzentration. Doch gerade im Ungewöhnlichen liegt die Faszination dieses alltagstauglichen Buches.

Top Artikel in Kochbücher