Skip to main content

So wird der Tee zum Genuss


Tee gibt es in unglaublicher Vielfalt und für jeden Geschmack. Großer Beliebtheit erfreut sich Schwarzer Tee aus so bekannten Anbaugebieten wie Darjeeling oder Assam. Auch Grüner Tee wird immer populärer. Verschiedene Teesorten, die vor einigen Jahren noch eher unbekannt waren, wie Weißer Tee, Mate-Tee oder Rooibos-Tee, landen immer häufiger in den deutschen Teekannen. Was gehört eigentlich zum perfekten Teegenuss dazu und wie wird Tee richtig gebrüht?

Pu-Erh Tee ©iStockphoto/GuidoVrola

Pu-Erh Tee ©iStockphoto/GuidoVrola

Mehr erfahren über Tee

Teetrinken ist ein Genuss, der zelebriert werden kann. Das ist nicht nur in Japan oder England der Fall. Auch die Ostfriesen pflegen Teerituale. Das kostenlose E-Book „Der ultimative Guide für alle Tee-Liebhaber“ informiert über die interessante Geschichte von Tee, die verschiedenen Tee-Sorten und deren Anbaugebiete, über Tee-Rituale sowie über die perfekte Zubereitung von Tee. Wer selbst zu Hause ein Tee-Ritual zelebrieren möchte, erfährt, was er für den perfekten Tee-Genuss benötigt, zu welchen Anlässen diese Rituale gepflegt werden und welche Snacks sich dafür eignen.

So gelingt die Tee-Zubereitung

Die richtige Zubereitung ist die Grundlage für einen perfekten Tee-Genuss. Der Tee-Guide beschreibt ausführlich, was für die Teezubereitung erforderlich ist. Alles beginnt mit dem Tee-Gefäß, das aus Glas, Keramik oder Porzellan bestehen sollte. Weiches Wasser ist für die Teebereitung besser als hartes Wasser. Mit einem Wasserfilter lässt sich hartes Wasser entkalken. Weiterhin muss das Wasser die richtige Temperatur haben. Sie unterscheidet sich, abhängig von der Teesorte. Tee kann seinen Geschmack am besten entfalten, wenn die Teeblätter lose in die Kanne gegeben werden. Entscheidend für den richtigen Geschmack ist auch die Ziehzeit. Sie ist je nach Teesorte unterschiedlich.

Welcher Tee passt zu welchen Speisen?

Ähnlich wie Wein kann Tee zu verschiedenen Speisen serviert werden. Der kostenlose Tee-Guide informiert darüber, welche Teesorte zu welchen Speisen passt. Der Tee kann den Geschmack der Speisen unterstreichen. Teesorten mit kräftigem Geschmack passen perfekt zu deftigen Gerichten, während leichte Teesorten mit fruchtiger Note hervorragend zu Geflügel, Käse oder Desserts passen. Vergleichbar mit einem Wein als Aperitif eignet sich Tee auch für den Einstieg in das Menü.

Zusätze für Tee – ja oder nein?

Während für viele Menschen Tee ohne Zucker, Rum oder Zitronensaft undenkbar ist, sind andere der Meinung, dass Milch oder Zucker auf keinen Fall in den Tee gehören. Hier gilt: Jeder so, wie er mag. Der Tee-Guide hält Tipps zum Süßen und zur Verwendung von Milch bereit. Nicht immer muss es weißer Zucker sein. Hervorragend geeignet sind brauner Kandis, Honig oder Rohrzucker.

Zum Schluss noch ein Rezept

Wer mag, kann das Rezept für Winterpunsch ausprobieren. Für zwei Liter Punsch werden folgende Zutaten benötigt:

  • 1 Liter Schwarzer Tee, beispielsweise Darjeeling
  • 750 Milliliter Weißwein
  • 250 Milliliter brauner Rum
  • 200 Gramm braunder Kandis
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
  • 2 Orangen
  • 2 Zitronen

Orangen und Zitronen auspressen. Tee zubereiten und ziehen lassen. Wein mit Gewürzen und Kandis erhitzen, aber nicht kochen. Wein abseihen und mit dem Tee vermischen. Saft und Rum dazugeben.

Top Artikel in Ernährung