Skip to main content

Die LCHF-Diät: Vier Buchstaben gegen die Fettpölsterchen

Erfolgreiche Diäten kommen immer aus den USA? Von wegen! In Schweden nämlich begann der Siegeszug der sogenannten LCHF-Diät und hat mittlerweile auch in Deutschland viele begeisterte Anhänger gefunden. Trotzdem leiten sich die vier Buchstaben, die hinter dem Namen der Diät stecken, aus dem Englischen her: „Low carb, high fat“. Dadurch wird sofort deutlich, dass auch dieses Ernährungskonzept auf die sehr erfolgreiche Methode der Kohlenhydratreduzierung setzt. Doch viel Fett? Das scheint auf den ersten Blick für viele gegen eine Gewichtsabnahme zu sprechen. Wie also soll das funktionieren?

Satt essen und trotzdem abnehmen

Ganz einfach meinen die Befürworter der LCHF Diät: Wer wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt, verhindert damit den Anstieg des Blutzuckerspiegels. Hoher Blutzucker würde die Produktion des Hormones Insulin anregen, das ein gutes Stück mitverantwortlich ist für die Einlagerung von Fett. Also: wenig Kohlhydrate, wenig Insulin, wenig Fettpölsterchen. Aber natürlich würde der Körper auf heftigen Entzug dieser Nährstoffe mit heftigem Hungergefühl reagieren und es dem Probanden schwer machen, diesen Verzicht durchzuhalten. Ein hoher Fettkonsum sättigt aber länger als der Konsum von Kohlenhydraten, wie sich in Studien zu dieser Diät zeigte, sodass die Testpersonen weniger Kalorien zu sich nahmen, aber trotzdem satt waren und an Gewicht verloren. Bei dieser Art von hormonellem Abnehmen kann also jeder selbst herausfinden, wie die optimale Zusammensetzung an Kohlenhydraten und Fett für ihn ist, indem er auf seinen Körper hört und bei Hungergefühlen die Fettmenge erhöht und nicht zu sonst typischen Sattmachern wie Nudeln, Kartoffeln und Brot greift.

Diät

Diät ©iStockphoto/YekoPhotoStudio

Was darf ich, was darf ich nicht?

Um die Theorie im Alltag leicht umsetzen zu können, bietet die Homepage lchf.de sowohl einen Überblick über geeignete Lebensmittel zur Unterstützung der LCHF als auch über die No-Go’s und zu vermeidenden Komponenten. Auch für Vegetarier ist es demnach durchaus möglich, sich an dieses Ernährungskonzept zu halten, da auch über Milchprodukte, Soja und andere pflanzliche Fette der Erfolg sicher gestellt werden kann. Anders sieht es dagegen bei einer rein veganer Ernährung aus: Hier sehen auch die schwedischen Betreiber der Homepage Probleme bei der Umsetzung durch mögliche Mangelernährung. Wer sich näher mit der LCHD-Diät befassen und das Ernährungskonzept vielleicht auch selbst ausprobieren möchte, findet im angeschlossenen Forum wertvolle alltagstaugliche Ratschläge, Erfahrungsberichte und eine Vielzahl an erprobten Rezepten von begeisterten Diätteilnehmern.

Top Artikel in Ernährung