Skip to main content

Kalbsbraten Rezept

Kalbsbraten

In einem ersten Schritt wird der Kalbsbraten komplett mit Pfeffer und Salz eingerieben und von allen Seiten in heißem Fett angebraten. Währenddessen Sellerie, Möhre, Knoblauch und Zwiebel in Würfel schneiden. Nachdem das Fleisch braun geworden ist, wird das geschnittene Gemüse hinzugefügt und so lange angebraten, bis die Zwiebel ebenfalls eine bräunliche Farbe erhält.

Jetzt kommt die Tomate hinzu, die ebenso in Würfel geschnitten wurde – sie wird mit angedünstet. Nun kommen Brühe und Wein dazu und alles kommt in den Backofen bei geschlossenem Deckel. 180 °C und eine Garzeit von 1,5 bis 2 Stunden ist zu empfehlen. Dabei ist es möglich, zwischendurch noch Brühe und Wein nachzugießen und auch nach Belieben nachzuwürzen.

Nach der angegebenen Zeit das Fleisch herausnehmen, dabei ist es wichtig, dass es warm gehalten wird. Die Soße wird püriert, durch ein Sieb passiert und auf Wunsch mit Schmand oder auch Sahne verfeinert.

Zum Ganzen passen breite Bandnudeln. Auch Gemüse darf hier gerne zum Einsatz kommen: Im Winter empfiehlt sich Rosenkohl, alternativ kommt auch gerne Karottengemüse auf den Teller. Besonders beliebt sind im Frühjahr oder Sommer leichte Salatgerichte, etwa mit einem Schmand-Joghurt-Dressing verfeinert. Aber auch Blattspinat findet in den warmen Monaten bei vielen Genießern seinen Platz auf dem Teller.

Kalbsbraten

Kalbsbraten ©iStockphoto/donstock

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 kg Kalbsbraten (Nuss, Bug)
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
100 g Knollensellerie
1/4 Liter Weißwein
1/2 Liter Brühe, kräftige, evtl. mehr
1 Prise Salz und Pfeffer
1 EL Fett zum Braten
3 EL Sahne oder Schmand, evtl.