Skip to main content

Gorgonzolasauce Rezept

Gorgonzolasauce

Wenn die Zeit knapp ist, aber trotzdem noch eine Soße kreiert werden muss, ist die schnelle Gorgonzolasoße geradezu perfekt. Sie passt zu Nudel- und Kartoffelgerichten genauso gut wie zu Fleisch, Geflügel oder auch gebratenem Fisch.

Und so einfach und schnell ist die Zubereitung der Gorgonzolasoße:
Zuerst die Sahne, oder ersatzweise Cremefine, vorsichtig erhitzen. Dabei am besten konstant aber leicht umrühren, damit sich die Milch nicht am Boden absetzt oder gar anbrennt. Den Blauschimmelkäse (Gorgonzola oder Danish Blue) ebenso vorsichtig unterrühren und unter ständigem Weiterrühren auflösen, bis eine cremige Masse entsteht. Sahne bzw. Cremefine und Gorgonzola in gleichen Gewichtsanteilen verwenden. Diese Mischung, wenn der Käse aufgelöst ist, unter Rühren kurz aufkochen lassen und am besten sofort servieren.

Für eine weniger fetthaltige Variante kann bis zur Hälfte der Sahne bzw. der Cremefine durch Milch ersetzt werden. Ganz klassisch wird diese Gorgonzolasoße für eine Quattro-Formagi-Soße oder eine Schinken-Käse-Soße verwendet. Damit wird verdeutlicht, dass diese schnelle Gorgonzolasoße auch ideenreich abgewandelt werden kann.

Nudeln mit Gorgonzolasauce

Nudeln mit Gorgonzolasauce ©iStockphoto/kwasny221

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
200 ml Sahne – Ersatz (Rama Cremefine)
200 g Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola, Danisch Blue)