Skip to main content

Das perfekte Menü

Um ein perfektes Menü zu planen, sollte man sich folgende Fragen stellen: Wie viele Gäste werden an der Tafel sitzen? Befinden sich darunter Kinder? Ist Rücksicht auf Vegetarier zu nehmen oder auf Gäste, die aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen bestimmte Nahrungsmittel nicht zu sich nehmen dürfen?

Sind diese Fragen geklärt, kann mit der Planung begonnen werden. Das perfekte Menü besteht grundsätzlich aus einer Vorspeise, einem Hauptgericht und einem Dessert. Sehr viel Eindruck machen auch kleine Zwischengänge, die, schön auf speziellen Tellern angerichtet und dem Gast individuell serviert, nicht nur eine kulinarische Köstlichkeit darstellen, sondern auch vom ästhetischen Gesichtspunkt jeden Gast überzeugen werden. Nationale Spezialitäten sollten niemals gemischt werden. Wer mit einer italienischen Vorspeise beginnt, sollte innerhalb der Menüfolge grundsätzlich bei der italienischen Küche verbleiben – dasselbe gilt natürlich auch für Menüs aus der deutschen Küche oder aus sonstigen, internationalen Küchen.

Oftmals sind es auch die kleinen, scheinbaren Nebensächlichkeiten, auf die es wirklich ankommt, um den geladenen Gästen ein perfektes Menü zu bieten. Die Tischdekoration spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Aber auch die Auswahl von Geschirr und Besteck sowie der passenden Gläser sollte sehr sorgfältig erfolgen, denn eine ansprechend gedeckte Festtagstafel rundet das perfekte Menü ab und macht dieses zu einem Erlebnis für die Gäste.

Das perfekte Menü

Das perfekte Menü @iStockphoto/Jacqueline Abromeit