Skip to main content

Das Menü zum Geburtstag

Bei der Zusammenstellung eines Menüs zu einer Geburtstagsfeier sollte man sich als Gastgeber völlig frei fühlen, denn hier gibt es keinerlei Traditionen, die es einzuhalten gilt. Grundsätzlich sollte man überlegen, ob die Anzahl der Sitzgelegenheiten auch der Anzahl der geladenen Gäste entspricht und ob es anhand der Anzahl der Gäste überhaupt möglich ist, ein mehrgängiges Menü anzurichten.

Wenn nur einige wenige Gäste erwartet werden, ist es ein Zeichen hoher Gastfreundschaft, ein mehrgängiges Menü anzurichten. Vorspeise, Hauptgericht und Dessert stellen drei Gänge dar, die an solchen Festtagen durchaus ausreichend sind. Üblicherweise wird an Geburtstagen auch eine Geburtstagstorte serviert, die man als Dessert in das Menü integrieren kann, um etwas Zeit und Arbeit zu sparen. Wird keine Geburtstagstorte serviert, darf das gewählte Dessert auch etwas üppiger ausfallen.

Speziell zu größeren Geburtstagsfeiern empfiehlt es sich, auf ein solches Menü zu verzichten und stattdessen ein Buffet anzurichten, an welchem die Gäste sich selbst bedienen können.

Ein Buffet kann edel gestaltet und durch erlesene Speisen, Snacks, edles Fingerfood sowie einer Auswahl an Desserts und Kuchen zu etwas ganz Besonderem gemacht werden. Es spricht nichts dagegen, zu solchen Anlässen die Leistungen eines Partyservice in Anspruch zu nehmen. Die Preise liegen in der Regel nicht sehr viel höher als bei einem selbst zubereiteten Buffet und man spart als Gastgeber eine Menge Zeit, die man dann eher seinen Gästen widmen kann.

Geburtstagsessen

Geburtstagsessen @iStockphoto/Tommaso Altamura